Abo
  • Services:
Anzeige
Google weist Kritik zurück.
Google weist Kritik zurück. (Bild: Google)

Google: "Wir sammeln nicht noch mehr Daten über dich"

Google weist Kritik zurück.
Google weist Kritik zurück. (Bild: Google)

Google wehrt sich gegen Kritik an seiner neuen Datenschutzerklärung und den AGB, die ab dem 1. März 2012 gelten. Es sei keinesfalls so, dass Google unter den neuen Regeln mehr Daten sammele als bisher.

Google ist für die Ankündigung, seine AGB und Datenschutzerklärung zu vereinheitlichen und Daten seiner Dienste zusammenzuführen, wie zu erwarten war viel kritisiert worden, hält die Kritik aber für unberechtigt: Nach wie vor hätten Nutzer Wahlfreiheit und Kontrolle. Jeder könne entscheiden, ob er sich bei Google einlogge oder nicht und die meisten Google-Dienste stünden auch ohne Anmeldung zur Verfügung, darunter die Suche, Google Maps und Youtube.

Anzeige

Nutzer, die sich einloggen, können weiterhin den Verlauf ihrer Suchabfragen verändern und komplett deaktivieren und bei Google Mail lässt sich der Chat auch weiter auf "Off the Record" schalten. Zudem können Nutzer kontrollieren, wie Google Werbung auf sie zuschneidet und auch der Inkognito-Modus von Chrome steht wie alle anderen Werkzeuge, die Google zum Schutz der Privatsphäre anbietet, weiterhin zur Verfügung.

Dabei bestont Google: "Wir sammeln nicht noch mehr Daten über dich." Die neuen AGB und Datenschutzregeln sollen laut Google lediglich für mehr Transparenz sorgen und deutlich machen, dass Google die gespeicherten Nutzerdaten verwendet, um seine Dienste zu verbessern. Ganz gleich, bei welchem Dienst die Daten anfallen, sie können für jedes Google-Produkt genutzt werden. Das aber sei nichts Neues und werde schon lange so gemacht.

Darüber hinaus stehe es jedem frei, so wenige Google-Dienste zu nutzen wie er wolle: Wer einen Google-Account hat, kann Google Mail nutzen, muss das aber nicht. Lediglich bei Google+ ist es seit kurzem anders. Zudem sei es möglich, durch die Nutzung mehrerer Google-Accounts die Daten beispielsweise zwischen Google Mail und Youtube getrennt zu halten, heißt es in einem Blogeintrag, mit dem Google auf die Kritik reagiert.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 28. Jan 2012

Sorry, aber diese Datenschleudern haben alle genug Kleingedrucktes in ihren AGBs usw...

Anonymer Nutzer 27. Jan 2012

Obwohl die Unterschiede eher marginal sind, finde ich die AGB von Google mal besser als...

evilchen 27. Jan 2012

... Zum registrieren bei Facebook legen Sie bitte ihren Penis auf die glasscheibe des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Webdata Solutions GmbH, Leipzig
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Helicopter Flight Training Services GmbH, Bückeburg
  4. EMIS Electrics GmbH, Waldkirch (Breisgau)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 23,99€, Total War Warhammer II 15,74€, Project Cars 2 35,99€)
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. TS-x77

    Qnaps NAS mit AMDs Ryzen-Prozessor ist verfügbar

  2. Flicks

    Facebook erfindet Zeiteinheit für Videos

  3. MacOS

    Apple patcht MacOS Sierra und El Capitan gegen Meltdown

  4. Recruiting

    IT-Experten brauchen harte Fakten

  5. Radeon Technologies Group

    AMD heuert zwei Grafikspezialisten an

  6. Samsung

    Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

  7. E-Autos

    2019 will Volvo elektrische Lkw verkaufen

  8. Xbox Game Pass

    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

  9. Tesla

    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

  10. Mondwettbewerb

    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Das Spiel wird er verlieren

    bernd71 | 10:41

  2. Re: Und nun?

    Kondom | 10:41

  3. Re: Ich mag Linux ja...

    Teebecher | 10:40

  4. Re: Nope

    David64Bit | 10:39

  5. Re: Firmenbesitzer bestätigt sich selbst als CEO

    Gamma Ray Burst | 10:39


  1. 10:48

  2. 09:59

  3. 09:41

  4. 09:32

  5. 09:26

  6. 09:11

  7. 08:56

  8. 08:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel