• IT-Karriere:
  • Services:

Rage HD 2.0: iOS-Ballerei mit besserer Grafik, HDMI-Out und neuen Leveln

Der iPhone- und iPad-Railshooter Rage HD ist überarbeitet worden. Mit der Version 2.0 wird er kompatibel zu iOS 5.0, bietet bessere 3D-Modelle und es gibt erstmals neue Level zum Nachkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Rage HD 2.0 - Szene aus dem neuen Level 5: Aquädukt
Rage HD 2.0 - Szene aus dem neuen Level 5: Aquädukt (Bild: id Software)

Bei Rage HD ist seit dem Update auf die Version 2.0 einiges neu: Der von id Software entwickelte Railshooter verfügt nun über einen neuen Ingame-Shop ("Mutant Bash Store"), über den zusätzliche Inhalte gekauft werden können - den Anfang macht das "Episode Pack 1" mit den beiden neuen Leveln 4: Krake und 5: Aquädukt. Weitere Downloaderweiterungen sollen folgen.

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz

Für eine bessere Grafik sollen hochauflösendere Modelle der Spielfigur und der Waffen sorgen. Außerdem wurde ein neuer Rage-Trailer integriert. Die Beschreibung im iTunes-App-Store erwähnt zudem generelle Leistungsverbesserungen und viele beseitigte Fehler.

Rage HD 2.0 wurde mit dem iOS-5-SDK kompiliert, so dass das Spiel nun zu iOS 5.x kompatibel ist. Seit dem Update ist es auch möglich, Rage HD über ein HDMI-Kabel auf einem Fernseher oder Projektor zu spielen. Die analoge Ausgabe über VGA- und Komponentenkabel soll unter iOS 5 auch verbessert sein.

Am Preis von Rage HD hat sich mit dem kostenlosen Update nichts geändert, das Spiel kostet im iTunes-App-Store weiterhin 1,59 Euro.

  • Rage HD 2.0 - Szene aus dem kostenpflichtigen Level 5: Aquädukt (Bild: id Software)
  • Rage HD 2.0 - Szene aus dem kostenpflichtigen Level 5: Aquädukt (Bild: id Software)
  • Rage HD 2.0 - Szene aus dem kostenpflichtigen Level 4: Kraken (Bild: id Software)
  • Rage HD 2.0 - Szene aus dem kostenpflichtigen Level 4: Kraken (Bild: id Software)
Rage HD 2.0 - Szene aus dem kostenpflichtigen Level 5: Aquädukt (Bild: id Software)

Rage HD spielt wie der PC-Shooter Rage auf einer postapokalyptischen Erde der Zukunft. Der Spieler muss sich in beiden Spielen unfreundlicher Mutanten erwehren, was grafisch durch id Softwares id-Tech-5-Engine und Megatextures gut in Szene gesetzt ist. Das PC-Spiel kaschiert dabei nur, was unter iOS unübersehbar ist - es gibt keine offene Spielwelt, die wenigen freundlich gesonnenen Erdbewohner haben kaum etwas zu erzählen und es wiederholt sich zu viel. Damit blieb Rage vor allem auf dem PC weit hinter den hohen Erwartungen zurück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 179,90€ + 6,99€ Versand statt 219,99€ inkl...
  2. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  3. 69,99€ (Release 18.06.)
  4. 79,99€ (Release 18.06.)

Trollversteher 27. Jan 2012

Naja, dass man die vierfache Auflösung gegenüber des Originals als HD bezeichnet, finde...

stadtfuchs20 27. Jan 2012

genau denselben Gedanken hatte ich auch.

McFly 27. Jan 2012

...habe gedacht die arbeiten schon an rage2


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /