Nintendo: Wii U kommt zu Weihnachten 2012

Es ist offiziell: Die neue Nintendo-Spielekonsole Wii U kommt Ende 2012 auf den Markt, auch in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nintendo Wii U kommt Ende 2012 auch nach Deutschland.
Die Nintendo Wii U kommt Ende 2012 auch nach Deutschland. (Bild: Nintendo)

Nintendo-Chef Satoru Iwata hat offiziell angekündigt, dass die Wii U rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2012 auf wichtigen Märkten in den Handel kommt. Konkret nannte er laut einem Reuters-Bericht neben dem Nintendo-Heimatmarkt Japan auch Europa, die USA und Australien. Nintendo Deutschland konnte den Bericht auf Nachfrage bisher weder bestätigen noch dementieren.

Stellenmarkt
  1. Informatik Quereinsteiger (m/w/d) Jira und Confluence
    DG Nexolution eG, Wiesbaden
  2. Software Tester / Softwaretester (m/w/d)
    AGROLAB GMBH, Landshut
Detailsuche

Die Wii U wurde auf der E3 im Sommer 2011 der Öffentlichkeit vorgestellt und konnte dort von Golem.de  ausprobiert werden, seitdem gab es keine weiteren Ankündigungen. Nintendos neue Konsole wird anders als die Wii auch hochauflösende Grafik unterstützen, soll die Xbox 360 und PS3 grafisch überflügeln und mit einem neuen mit Display bestückten Controller neue Spielideen ermöglichen.

Die Ankündigung Iwatas lässt darauf hoffen, dass zumindest bei Nintendo die Spielefachmesse E3 2012 im Sommer im Zeichen einer neuen Spielekonsole stehen wird. Während Nintendo mit der Wii U schon eine neue Konsolengeneration angekündigt hat, blieb das bei Sony Computer Entertainment und Microsoft bisher aus.

Sonys Unterhaltungschef Kaz Hirai hat bereits angekündigt, dass keine PS4-Ankündigung für die kommende E3 geplant ist. Das lässt erwarten, dass Sony die Messe vor allem der PS Vita widmen wird - und natürlich auch der PS3. Microsoft hält sich derweil bedeckt, eine konkrete Absage für eine Xbox-720-Ankündigung anlässlich der E3 gibt es zwar nicht, doch sieht der Xbox-PR-Chef die Xbox 360 durch den Erfolg mit Kinect wieder im Aufwind. Dennoch: Die Gerüchte über eine Xbox 720 reißen nicht ab, sie besagen sogar, dass eine Xbox-360-Nachfolgerin zum Weihnachtsgeschäft 2013 erscheint. Und sie soll auf Basis eines angepassten AMD-Grafikchips der Radeon-HD-6000er-Serie 20 Prozent mehr Grafikleistung als die Wii U bieten.

Nachtrag vom 26. Januar 2012, 12:03 Uhr

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nintendo Deutschland konnte nun die Aussagen Iwatas bestätigen. Zu Nintendos E3-Plänen konnten hingegen noch keine Angaben gemacht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Endwickler 27. Jan 2012

Für wen zu spät? Die Firmen machen irgend etwas und entweder sie können es verkaufen oder...

gelöscht 27. Jan 2012

nein, natürlich nicht. das muss doch alles auch noch getestet werden und auch neu...

Endwickler 27. Jan 2012

Nun, wenn du einmal wegkommst von dem einschränkenden Gedanken, dass ein Controller immer...

Seasdfgas 26. Jan 2012

ich kann mich natürlich auch vertun, aber polarium, wario ware und mario 64 ds waren doch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /