Abo
  • IT-Karriere:

Sensor-Fusion: Windows 8 soll Sensornutzung vereinfachen

Windows 8 wird eine Vielzahl an Sensoren unterstützen und auf entsprechenden APIs für Apps bereitstellen. So sollen PCs und Tablets mit Microsofts neuem Betriebssystem auf Einflüsse von außen reagieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Sensorpaket für Windows 8
Sensorpaket für Windows 8 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat in einem Blogeintrag Details zur Sensorunterstützung in Windows 8 veröffentlicht. Die Basisfunktionen kennen Nutzer schon von ihren Smartphones und Tablets, aber auch mancher Computer bietet schon heute entsprechende Funktionen. Microsoft will aber einen Schritt weiter gehen und Entwicklern flexible APIs an die Hand geben, um die Sensoren auf neue Art und Weise zu nutzen.

Automatische Bildschirmanpassung

Inhalt:
  1. Sensor-Fusion: Windows 8 soll Sensornutzung vereinfachen
  2. 9-Achsen-Sensor-Fusion

Bereits mit Windows 7 führte Microsoft die Unterstützung von Lichtsensoren ein, um die Helligkeit des Displays an das Umgebungslicht anzupassen. Je heller die Umgebung, je heller muss das Display leuchten, damit man etwas erkennen kann. Zugleich aber kann eine zu große Helligkeit auch stören und vor allem reduziert sie die Akkulaufzeit.

Wie viele Smartphones sollen auch Tablets mit Windows 8 die Bildschirmdarstellung der Haltung des Geräts anpassen können, also automatisch vom Hochkant- in den Quermodus wechseln. Dazu wertet Windows 8 die Daten von Beschleunigungssensoren aus.

Sensor-APIs für Entwickler

Neben diesen Basisfunktionen soll Windows 8 aber auch neue Möglichkeiten für Applikationen schaffen. Dazu unterstützt Windows 8 neben einem einfachen Beschleunigungssensor auch einen 3D-Beschleunigungssensor sowie ein 3D-Magnetometer, wodurch sich ein um die Neigung des Geräts korrigierter Kompass realisieren lässt. Auch die in einigen neuen Smartphones integrierten Gyroskope werden von Windows 8 unterstützt.

  • Windows 8 unterstützt Gyroskope.
  • Rohdaten des Beschleunigungssensors beim Laufen
  • Samsung-Tablet in direktem Sonnenlicht mit geringer Displayhelligkeit
  • Samsung-Tablet in direktem Sonnenlicht mit hoher Displayhelligkeit
  • Spiel für Windows 8 nutzt diverse Sensoren.
  • Display im Hochkantmodus
  • Display im Breitbildmodus
  • Sensor-Fusion-Testplattform von ST Microelectronics
  • Das Sensor-API in Windows 8
  • Sensor-Rohdaten eines ruhenden Geräts
Sensor-Rohdaten eines ruhenden Geräts
Stellenmarkt
  1. se commerce GmbH, Gersthofen
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Die Ergebnisse in Microsofts Experimenten mit den einzelnen Sensoren waren aber ernüchternd: starkes Rauschen, zu langsame Reaktion und große Ungenauigkeit. Erst in Kombination lassen sich die Sensoren sinnvoll nutzen, was Microsoft als 9-Achsen-Sensor-Fusion bezeichnet. Das Ganze funktioniert also besser als seine Einzelteile.

9-Achsen-Sensor-Fusion 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 37,49€
  3. 2,22€

Gerhard Gentele 16. Jan 2013

Es gibt endlich brauchbare Tablets für Windows8. Ein Android Tablet hat jeder natürlich...

aaron2255 27. Jan 2012

ich suche eine liste an computersysteme kann mir da jemand helfen weil ich möchte meinen...

kolem 26. Jan 2012

Diese Formulierung ist nicht wirklich vernünftig. Da könnte man auch sagen: Mit einem...

Tylon 25. Jan 2012

Vom Prinzip her ja. Aber bisher hab ich da noch nix, da die Sensoren nur in Profi...

omo 25. Jan 2012

Da muß doch was gehen. So ein kleines leichtes Bügelchen aufm Kopf und damit je nach...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

    •  /