• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Jobs beriet sich über Lichtfeldkamera

Im neuen Buch "Inside Apple" von Adam Lashinsky wird erwähnt, dass sich Apple-Mitbegründer Steve Jobs in seinen letzten Lebensmonaten mit den Erfindern der Lytro-Lichtfeldkamera traf, um über die Zukunft der Kameratechnik zu sprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lichtfeldkamera
Lichtfeldkamera (Bild: Lytro)

In seinen letzten Lebensmonaten hat sich Steve Jobs nach Angaben von Buchautor Lashinsky mit Ren Ng getroffen. Ng leitet die Firma Lytro, die Anfang 2012 eine Lichtfeldkamera auf den Markt bringen will.

Stellenmarkt
  1. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring

Ein Autofokus ist bei der Lytro-Kamera nicht vorhanden und auch unnötig, denn die Fotos können nach der Aufnahme per Mausklick am PC auf jeden beliebigen Punkt des Bildes scharf gestellt werden.

In dem Buch 'Inside Apple' von Adam Lashinsky wird nach Angaben der Website 9to5mac.com erwähnt, dass sich Steve Jobs mit dem Erfinder der Lytro-Lichtfeldkamera traf, um über die Zukunft der Kameratechnik zu sprechen. Ng traf sich mit Jobs in dessen Haus im kalifornischen Palo Alto, um die Lytro-Technik vorzuführen. Jobs bat ihn daraufhin um eine Liste mit drei Dingen, die der Lytro-Chef gerne mit Apple zusammen machen würde.

Jobs sagte demnach, er wolle drei Produkte revolutionieren: den Fernseher, die Fotografie und Schulbücher. Einen iTV soll es diversen Gerüchten zufolge noch 2012 geben. Zum Erstellen und für den Vertrieb von Schulbüchern stellte Apple Anfang des Jahres das kostenlose Programm iBooks Author, eine neue Version seiner E-Book-Plattform, sowie eine neue App für Apples Universitätsprogramm iTunes U vor.

Die Lytro-Lichtfeldkamera sieht aus wie eine kleine Schachtel mit einer Linse an der Vorder- und einem winzigen Touchscreendisplay mit 33 mm Diagonale auf der Rückseite. Für den Einbau in ein Smartphone ist die Kamera allerdings noch viel zu groß. Doch das könnte sich durch den Technikfortschritt bald ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 660€)
  2. (u. a. MSI Optix MAG272CRX für 299€ + 6,99€ Versand statt ca. 450€ im Vergleich und Corsair...
  3. (u. a. The Crew 2 für 10,49€, Mount & Blade II - Bannerlord für 33,99€ und Mortal Kombat 11...
  4. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...

niemandhier 29. Jan 2012

Also wenn die wirklich schon so günstig sind wäre es toll, aber das glaube ich nicht. Auf...

Dr.White 28. Jan 2012

hahahaha sehr gut Danke. von mir ein 1+

ichbinsmalwieder 26. Jan 2012

Ich frage mich, wann die Hersteller denn endlich mal drauf kommen und Bluetooth in die...

Rapmaster 3000 25. Jan 2012

Im Moment? Das ist doch schon ewig so.


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

    •  /