• IT-Karriere:
  • Services:

Forschung: Halbleiter per Laserlicht kühlen

Wissenschaftler in Dänemark haben eine neue Methode gefunden, um Halbleiter zu kühlen: Sie bestrahlen eine Nano-Folie mit Laserlicht. Dieses Prinzip der Laserkühlung könnte unter anderem zu schnelleren Quantencomputern führen.

Artikel veröffentlicht am ,
Professor Koji Usami mit dem Träger der Nanofolie
Professor Koji Usami mit dem Träger der Nanofolie (Bild: Ola J. Joensen/Universität Kopenhagen)

Noch ist es zu früh, mit seinem Laserpointer auf den PC-Prozessor zu zielen - aber ganz ähnlich funktioniert das Experiment, das Wissenschaftler am Niels-Bohr-Institut der Universität von Kopenhagen durchgeführt haben. Per Laser wurde dabei aber nicht eine CPU, sondern eine Nanofolie mit Halbleitereigenschaften gekühlt.

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Dieses Prinzip der Laserkühlung ist bereits länger bekannt. Im Jahr 1997 erhielten seine Entdecker dafür den Physiknobelpreis. Über einen quantenmechanischen Effekt kann dabei eine Kühlung erreicht werden, was bisher aber vor allem bei Gasen und Strahlen zum Einsatz kam. Die Kopenhagener Forscher haben nun aber nachgewiesen, dass das auch mit vergleichsweise großen festen Stoffen klappt.

  • Professor Koji Usami mit dem Träger, in der Mitte die Nanofolie (Bild: Ola J. Joensen, Universität Kopenhagen)
  • Der Versuchsaufbau (Bild: Ola J. Joensen, Universität Kopenhagen)
Der Versuchsaufbau (Bild: Ola J. Joensen, Universität Kopenhagen)

Nach den Angaben der Wissenschaftler ist das Stück Nanofolie aus Galliumarsenid, das per Laser gekühlt wurde, rund einen Quadratmillimeter groß und damit das größte bisher so behandelte Material mit einer festen Zusammensetzung. Die Temperaturen konnten dabei auf minus 269 Grad Celsius gesenkt werden, was aber nur in einem Vakuum klappt. Durch eine Bewegung der Membran, die sich durch den Laserbeschuss ergibt, kann dabei bei bestimmten Resonanzfrequenzen die Temperatur auch geregelt werden.

Die Forscher um Professor Koji Usami haben ihre Ergebnisse bei Nature Physics veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-70%) 11,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 4,50€

blablub 26. Jan 2012

Aber genau das war ja der Fehler. ;) Temperatur ist ja aben gerade Bezugsystem-UNabhängig.

blablub 25. Jan 2012

Sogar bei Brennern allerdings nur mit sowas wie 5mW Ausgangsleistung (untere Grenze, wo...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
    Dauerbrenner
    Bis dass der Tod uns ausloggt

    Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
    Von Daniel Ziegener

    1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
    2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

      •  /