Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Head-Up Display
Das neue Head-Up Display (Bild: Mark Shuttleworth/Canonical)

Ubuntu: Head-Up Display statt Menüs

Das neue Head-Up Display
Das neue Head-Up Display (Bild: Mark Shuttleworth/Canonical)

In Ubuntu 12.04 sollen herkömmliche Menüs durch das von Canonical entworfene Head-Up Display (HUD) ersetzt werden. Später soll HUD noch durch eine Spracheingabe ergänzt werden.

Canonical will Anwendungsmenüs durch das selbstentwickelte Head-Up Display (HUD) ersetzen. Dabei handelt es sich um eine Eingabemaske, in der Menübefehle eingegeben werden können. Das erinnert an Mozillas Ubiquity oder Alfred für Mac OS X und ähnliche Werkzeuge. Allerdings soll HUD systemweit funktionieren. Die Suche beinhaltet auch eine Autovervollständigung, in der Menüeinträge und Anwendungsbefehle vorgeschlagen werden. Tippt der Anwender in Gimp ein "L" ein, erscheint neben dem Löschen-Befehl beispielsweise auch der Befehl "Ebene löschen" oder das Plugin "Lichteffekte".

Anzeige

HUD soll auch mit den Indikatoren und dem Systemmenü zusammenarbeiten können. Darüber hinaus sollen sich über das Head-Up Display auch Anwendungen schneller starten lassen, etwa um eine E-Mail zu verfassen. Auch die Shell soll dadurch ergänzt werden. Zudem soll so der Status im Messenger oder in Skype schnell geändert werden können. HUD soll lernfähig sein und mit Fuzzy Matching eine Liste sinnvoller Alternativen zu Benutzereingaben liefern.

Eine erste HUD-Version soll mit Ubuntu 12.04 erscheinen, dessen Veröffentlichungstermin für den 26. April 2012 vorgesehen ist. Die herkömmlichen Menüs sollen dennoch zur Verfügung stehen. Später soll das Head-Up Display durch eine Spracheingabe ergänzt werden. Weitere Details hat Canonical-Mäzen Mark Shuttleworth in seinem Blog veröffentlicht.


eye home zur Startseite
lf23 04. Feb 2012

Ich freue mich schon darauf das Ding gerade bei verkorksten Menüs zu testen. z.b. bei...

SSD 30. Jan 2012

Lass dir ruhig Zeit beim Posten oder verschiebe es, denn du hast da nicht ganz...

Rabenkind 26. Jan 2012

Wieso sollte das für Anfänger nützlich sein? Statt 2 Mausklicks sind es nun einige...

jochenh 25. Jan 2012

https://wiki.ubuntu.com/Unity/HUD Bis jetzt steht das noch auf "comming soon". Aber ich...

andro 25. Jan 2012

Hat SAP schon seit Jahren (wenn nicht Jahrzehnten). "Eine Anwendung ohne Console ist eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Bestpreis!
  2. 279€
  3. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)

Folgen Sie uns
       


  1. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  2. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  3. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  4. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  5. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  6. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  7. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  8. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  9. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  10. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    DY | 14:30

  2. Re: Grund für 400MBit-Neuverträge

    DY | 14:28

  3. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 14:28

  4. Klar mit den Rabattangeboten ist man bei Check24...

    DY | 14:27

  5. Re: Eintritt

    Eheran | 14:27


  1. 14:30

  2. 13:39

  3. 13:16

  4. 12:43

  5. 11:54

  6. 09:02

  7. 16:55

  8. 16:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel