Kelihos: Botnetz-Betreiber war angeblich für Sicherheitsfirma tätig

Der Betreiber des Kelihos-Botnetzes hat nach Angaben von Microsoft früher für eine Sicherheitsfirma gearbeitet. Das Kelihos-Botnetz wurde auf Betreiben Microsofts im September 2011 stillgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft nennt den Verantwortlichen für das Kelihos-Botnetz.
Microsoft nennt den Verantwortlichen für das Kelihos-Botnetz. (Bild: Microsoft)

Im Gerichtsverfahren gegen die Betreiber des Kelihos-Botnetzes hat Microsofts Digital Crime Unit eine Klageänderung veröffentlicht. Demnach verdächtigt Microsoft Andrey S. aus St. Petersburg, das Botnetz Kelihos aufgebaut und betrieben zu haben. Er soll die Kelihos-Schadsoftware geschrieben und verbreitet oder zumindest daran mitgewirkt haben.

Stellenmarkt
  1. User Interface Designer (m/w/d) - Designstudio Siemens
    BSH Hausgeräte Gruppe, München
  2. (Senior) Sales / Account Manager IT-Projekte Travel, Transport und Logistic (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, Hamburg
Detailsuche

Microsoft gibt an, dass der Botnetz-Betreiber derzeit als Freiberufler für eine Software-Entwicklungs- und Beratungsfirma tätig sei. Zuvor habe er als Entwickler und Projektmanager für ein Unternehmen gearbeitet, das Virenscanner, Firewall und andere Sicherheitslösungen entwickelt. Wie die beiden Unternehmen jeweils heißen, ließ Microsoft offen. Bei den Ermittlungen wurde Microsoft von Dominique Alexander P. vom Domainprovider Dotfree Group SRO unterstützt, der zunächst als Beschuldigter genannt worden war. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass er nicht für das Kelihos-Botnetz verantwortlich war.

Nach Angaben des Sicherheitsspezialisten Brian Krebs war der Beschuldigte von 2005 bis 2007 für Agnitum tätig. Agnitum ist ein russisches Unternehmen, das seinen Sitz in St. Petersburg hat und sich unter anderem mit der Firewall-Lösung Outpost einen Namen gemacht hat.

Nach Krebs' Angaben ist der Beschuldigte derzeit vor allem für das Unternehmen Teknavo tätig, das Software für Finanzunternehmen entwickelt.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.02.2023, virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im September 2011 wurde das Kelihos-Botnetz zerschlagen. Microsoft hatte dafür mit Kyrus und Kaspersky Lab zusammengearbeitet. Als das Botnetz aufgelöst wurde, soll es aus rund 42.000 Rechnern bestanden haben. Nach Angaben von Microsoft ist die betreffende Schadsoftware noch auf vielen dieser Computer aktiv. Anwender sollten auf ihren Computern kontrollieren, ob die Schadsoftware noch aktiv ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Loupedeck Live S ausprobiert
Alle Streams an Deck

Das Loupedeck Live S ist eine kleine Hardwaresteuerung für Streaming und Medien. Wir fänden mehr Cloud und weniger Kosten wünschenswert.
Ein Praxistest von Martin Wolf

Loupedeck Live S ausprobiert: Alle Streams an Deck
Artikel
  1. Telekom: 5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land
    Telekom
    5G mit 1 GBit/s kommt auch auf dem Land

    Carrier Aggregation soll auch ohne viele C-Band-Antennen sehr hohe 5G-Datenraten in die Fläche bringen, indem man alle anderen Frequenzen bündelt.

  2. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /