Mini 1104: HPs Netbook mit neuem N2600-Atom und mobilem Internet

Intel hat neue stromsparende Atom-CPUs im Angebot. HP gehört zu den Ersten, die ihn verbauen wollen. Das HP Mini 1104 lässt dank des N2600 alias Cedar Trail auf lange Akkulaufzeiten hoffen und bietet zudem ein Mobilfunkmodem.

Artikel veröffentlicht am ,
HP Mini 1104
HP Mini 1104 (Bild: HP)

HP hat ein neues 10-Zoll-Netbook (1.024 x 600 Pixel) angekündigt, das Intels neuen Cedar-Trail-Atom benutzt. Zum Einsatz kommt im HP Mini 1104 der Atom N2600. Das ist der Kleine des auf zwei Prozessoren geschrumpften Netbook-Angebots von Intel. Der TDP-Wert liegt für den Prozessor bei gerade einmal 3,5 Watt. Der Prozessor hat zwei Kerne mit je 1,6 GHz Taktfrequenz und beherrscht Hyperthreading. Eine Grafikeinheit (GMA 3600) ist Bestandteil des Bausteins. Als Chipsatz wird der NM10 alias Tiger Point verwendet, der einen TDP-Wert von 2,1 Watt hat.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Norderney, Norderney
  2. Referent (m/w/d) Anwendung im Team IT-Steuerung
    Taunus Sparkasse, Frankfurt am Main
Detailsuche

Diese Kombination kommt laut Intel auf eine "Kit Average Power" von gerade einmal 1,9 Watt. Dazu müssen dann noch Komponenten wie Display und Laufwerk hinzugerechnet werden. Selbst mit dem kleinsten Akku, der laut HP 28 Wattstunden Kapazität besitzt, dürften so lange Laufzeiten möglich sein. HP gibt die Laufzeit aber nur für den 55-Wattstunden-Akku an, sie soll bei rund 9 Stunden liegen. Das Gewicht wird mit 1,26 kg angegeben. Zum Einsatz kommt dann der kleine Akku.

Intel sieht den Einsatz des N2600 vor allem in lüfterlosen Geräten. Leider geht aus den vorliegenden Daten von HP nicht hervor, ob das Netbook passiv gekühlt wird oder nicht.

Zur weiteren Ausstattung gehören 1 oder 2 GByte RAM, eine 320-GByte-Festplatte sowie Bluetooth 4.0+HS. Das in dieser Gerätekategorie seltene Dual-Band-WLAN (802.11a/n und b/g/n) gibt es als Option. Es wird aber auch HP-Netbooks geben, die WLAN nur auf einem Band (b/g/n) beherrschen. Der SD-Kartenleser kann auch mit den modernen SDXC-Karten umgehen. Außerdem gibt es Fast-Ethernet (100 MBit/s), VGA und drei USB-2.0-Anschlüsse. HDMI fehlt, obwohl Intels neue Chips die Schnittstelle unterstützen.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    23./24.01.2023, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Da das Netbook auch für Geschäftskunden geeignet sein soll, bietet das Gerät Unterstützung für Computrace, für den Fall eines Diebstahls, und das Trusted Plattform Module 1.2.

In den USA wird das Netbook mit Windows 7 Home angeboten. Der Preis liegt bei rund 400 US-Dollar für das einfache Netbook, das bereits 2 GByte RAM, 55-Wh-Akku und Dual-Band-WLAN hat. Wer ein Mobilfunkmodem haben will, bezahlt 70 US-Dollar mehr. Das Modem un2340 beherrscht neben dem hierzulande üblichen GSM auch das in Nordamerika wichtige CDMA. Außerdem ist ein GPS-Empfänger Bestandteil des Funkmoduls.

Ausgeliefert werden die Netbooks in den USA voraussichtlich Mitte Februar 2012. HP Deutschland konnte auf Nachfrage noch nicht sagen, ob das Netbook auch in Deutschland erscheinen wird.

Weitere Informationen zu dem Netbook gibt es im HTML-Datenblatt. Die Atom-Prozessoren mit dem Codenamen Cedar Trail hatte Intel Ende des Jahres 2011 offiziell angekündigt. Details zu der neuen, auf 32 nm geschrumpften Architektur gibt es in einem eigenen Artikel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E.T. feiert Geburtstag
40 Jahre nach Hause telefonieren

Lange Zeit war Steven Spielbergs E.T. - Der Außerirdische der erfolgreichste Film aller Zeiten. Noch heute ist er einer der charmantesten.
Von Peter Osteried

E.T. feiert Geburtstag: 40 Jahre nach Hause telefonieren
Artikel
  1. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

  2. Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
    Deutscher Entwicklerpreis
    Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

    Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

  3. Phantom Liberty: In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler
    Phantom Liberty
    In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler

    Der von Keanu Reeves dargestellte Johnny Silverhand ist nicht der einzige Star: In der Erweiterung von Cyberpunk 2077 tritt Idris Elba auf.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /