GPU: ARMs Mali erhält Open-Source-Treiber

ARMs Grafikkern Mali erhält einen Open-Source-Treiber, der allerdings nicht von dem Unternehmen stammt, sondern durch Reverse Engineering entstanden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Prozessorarchitektur der Mail-GPU von ARM
Die Prozessorarchitektur der Mail-GPU von ARM (Bild: ARM)

Der X11-Entwickler Luc Verhaegen will auf der diesjährigen Fosdem am 4. und 5. Februar 2012 einen quelloffenen Treiber für die GPU von ARM namens Mali vorstellen. Bislang hat das Unternehmen noch keine Spezifikationen oder Code für den Grafikkern veröffentlicht. Für Linux gibt es lediglich einen proprietären Treiber. Deshalb musste Verhaegen auf Reverse Engineering zurückgreifen, um den freien Treiber zu entwickeln, wie die Webseite Phoronix berichtet.

Stellenmarkt
  1. Lead Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter/in im Support (w/m/d) 1st Level
    HKS Systeme GmbH, Paderborn
Detailsuche

Die quelloffenen Treiber werde allerdings nicht gleich funktionsfähig sein, berichtet Phoronix, sondern nur aus ersten rudimentären Teilen bestehen, aus denen später funktionsfähiger DRM-Code für den Kernel und ein Gallium3D-Treiber entstehen sollen.

In einem von Verhaegen verfassten Dokument, das Phoronix vorliegt, schildert er, dass der Grafikkern ein "perfekter Kandidat für einen Treibernachbau" sei. Die Hardware sei einfach und klar strukturiert. Er bezweifle auch, dass ARM Schwierigkeiten machen werde, denn der Konzern arbeite bereits an zahlreichen Open-Source-Projekten mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /