• IT-Karriere:
  • Services:

Android 4.0 für HTCs Flyer: Noch keine offizielle Update-Ankündigung

In HTCs Supportchat hat der Hersteller von Smartphones und Tablets angekündigt, dass noch im ersten Quartal 2012 ein Update auf Android 4.0 für das Android-Tablet Flyer veröffentlicht wird. HTC hat Golem.de das offiziell nicht bestätigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Vorerst bleibt das Flyer bei Android 3.2.
Vorerst bleibt das Flyer bei Android 3.2. (Bild: HTC)

Im französischen Supportchat bei HTC hat ein Supportmitarbeiter angegeben, dass das Android-Tablet Flyer bis spätestens Ende März 2012 das Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich erhält, wie das französische HTC Hub berichtet. Das ist HTCs erste Aussage dazu, ob das Flyer überhaupt ein Update auf Android 4.0 erhält.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin

HTCs Pressestelle wollte die Angabe des HTC-Mitarbeiters auf Nachfrage von Golem.de allerdings nicht bestätigen. Somit gibt es von HTC weiterhin keine offizielle Aussage dazu, ob das Flyer einmal ein Update auf Android 4.0 erhalten wird.

Anfang Dezember 2011 hatte HTC erst das Update auf Android 3.2 alias Honeycomb für das Flyer veröffentlicht. Zunächst gab es das Update aber nur für die Flyer-Modelle mit WLAN und UMTS-Modem. Die Nur-WLAN-Modelle des Flyer erhielten das Honeycomb-Update einen knappen Monat später Anfang Januar 2012.

Je nach Ausführung mussten die Flyer-Besitzer also sieben bis acht Monate auf das Update warten. Seit Mai 2011 hatte HTC ein Honeycomb-Update versprochen und wollte es "so früh wie möglich" anbieten. Das Flyer kam nämlich zunächst noch mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt.

Nach der vergleichsweise langen Wartezeit für das Honeycomb-Update ist es eher unwahrscheinlich, dass das Flyer innerhalb der nächsten zwei Monate ein Update auf Android 4.0 von HTC erhalten wird.

Anfang November 2011 hatte HTC versprochen, dass die HTC-Smartphones Sensation, Sensation XE, Sensation XL und Evo 3D Anfang 2012 ein Update auf Android 4.0 bekommen werden. Bisher ist das Update noch für keines der vier Modelle erschienen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

entonjackson 24. Jan 2012

Hab ich mir auch gerade gedacht... Sehr seltsam.

ocm 24. Jan 2012

... wird sich der Redakteur daran abarbeiten, dass - er etwas nicht weiß? (aber dann...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /