Node.js: 85 Millionen für Joyent

Der Cloud-Anbieter Joyent erhält 85 Millionen US-Dollar Risikokapital, unter anderem von der europäischen Investmentgruppe Weather Investment II und Telefónica Digital. Joyent gehören die Rechte an Node.js.

Artikel veröffentlicht am ,
Risikokapital für Cloud-Anbieter Joyent
Risikokapital für Cloud-Anbieter Joyent (Bild: Joyent)

Joyent will, ausgestattet mit weiteren 85 Millionen US-Dollar Risikokapital, international expandieren. Das Unternehmen bietet Cloud-Lösungen und Systemsoftware an. Unter anderem ermöglicht Joyent Unternehmen den Aufbau eigener Cloud-Infrastrukturen, bietet Dienstleistungen rund um sein Betriebssystem SmartOS sowie Support für Node.js. Ryan Dahl, der Erfinder von Node.js, arbeitet für Joyent.

Stellenmarkt
  1. Admin Linux-Systeme & IT-Infrastruktur (w/m/d)
    LIfBi - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe, Bamberg
  2. Sachgebietsleitung (w/m/d) Informationstechnik
    Stadt Starnberg, Starnberg
Detailsuche

Neben dem reinen Finanzinvestor Weather Investment II steigt mit Telefónica über seinen Wachstumszweig Telefónica Digital auch ein strategischer Investor bei Joyent ein. Zu den bestehenden Investoren von Joyent zählen unter anderem El Dorado Ventures, Epic Ventures, Greycroft Partners, Intel Capital und Liberty Global.

Im Jahr 2012 will Joyent verschiedene nahtlos verbundene Cloud-Dienste starten. Kunden sollen vor allem global operierende Unternehmen sein, denen einheitliche Cloud-Dienste auf allen Kontinenten angeboten werden sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutscher Entwicklerpreis
Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel

Beste technische Leistung, Innovationspreis und bestes Spiel: The Wandering Village ist der große Gewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2022.

Deutscher Entwicklerpreis: Entwickler küren The Wandering Village zum besten Spiel
Artikel
  1. Phantom Liberty: In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler
    Phantom Liberty
    In Cyberpunk 2077 kämpft ein weiterer Schauspieler

    Der von Keanu Reeves dargestellte Johnny Silverhand ist nicht der einzige Star: In der Erweiterung von Cyberpunk 2077 tritt Idris Elba auf.

  2. Netcologne: Telekom überbaut bestehendes FTTH-Netz in Köln
    Netcologne
    Telekom überbaut bestehendes FTTH-Netz in Köln

    Laut Netcologne vermarktet die Telekom auch im bereits versorgten Süden der Stadt Köln.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /