Abo
  • Services:
Anzeige
Über einen Fehler im Linux-Kernel ab Version 2.6.39 können Root-Rechte erlangt werden.
Über einen Fehler im Linux-Kernel ab Version 2.6.39 können Root-Rechte erlangt werden. (Bild: Lieutenant Philip Hall/NOAA Corps, Public Domain)

Linux-Kernel: Root-Rechte über Speicher-Exploit möglich

Über einen Fehler im Linux-Kernel ab Version 2.6.39 können Root-Rechte erlangt werden.
Über einen Fehler im Linux-Kernel ab Version 2.6.39 können Root-Rechte erlangt werden. (Bild: Lieutenant Philip Hall/NOAA Corps, Public Domain)

Der Linux-Kernel enthält einen Fehler, über den Angreifer das Speicherabbild in /proc/pid/mem ausnutzen können, um Root-Rechte auf einem System zu erlangen. Einen Patch hat Linus Torvalds bereits veröffentlicht. Exploits kursieren bereits.

Über eine mangelhafte Rechteabfrage können einfache Benutzer über die Kernel-Schnittstelle /proc/pid/mem Root-Rechte für das System erlangen. Der Fehler tritt im Linux-Kernel ab Version 2.6.39 auf. Linus Torvalds hat inzwischen einen Patch veröffentlicht. Allerdings kursiert bereits ein Exploit. Auch der Android-Kernel ist betroffen. Der Fehler kann nur über einen lokalen Zugriff auf den Rechner erfolgen.

Anzeige
  • Das Update für Ubuntu 11.10
Das Update für Ubuntu 11.10

Auf das Speicherabbild in /proc/pid/mem kann eine Anwender seit Kernel 2.6.39 auch schreibend zugreifen. Wie der Artikel von Jason A. Donenfeld auf seiner Blogseite zx2c4 erläutert, lässt sich die Sicherheitsabfrage self_exec_id leicht umgehen, indem ein neuer Kind-Prozess gestartet wird. Nachdem die Anleitung erschienen war, veröffentlichten Hacker bereits Exploits. Danach erschien auch dort ein Skript, das die Sicherheitslücke mit der Setuid-Anwendung Su ausnutzt.

Auch für Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich gibt es einen Exploit. Andere Android-Versionen sind nicht betroffen, da sie mit früheren Versionen des Linux-Kernels ausgestattet sind. Allerdings ist die einzige Setuid-Anwendung in Android, mit der der Exploit funktioniert, run-as. Außerdem lässt sich der Exploit nur ausnutzen, wenn das Gerät über die Entwickler-Shell Android Debug Bridge der Entwicklungsumgebung, also direkt mit einem Rechner, verbunden ist.

Inzwischen hat Ubuntu einen Kernel mit den entsprechenden Patches für seine Distributionen mit der Versionsnummer linux-image-3.0.0-15.26 veröffentlicht. Red Hat hat einen Workaround veröffentlicht. Für Fedora steht bereits ein angepasster Kernel im Testing-Zweig bereit.


eye home zur Startseite
bloody.albatross 24. Jan 2012

Ja, aber wenn man dann noch irgend einen anderen Fehler findet (z.B. auch nur in sowas...

Bibabuzzelmann 24. Jan 2012

Na wenn dass der Knecht-Rootrecht hört...ohweh ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  3. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Auf 9.3.5 (letzte IOS 9 Version) ist der...

    Strulf | 19:17

  2. Re: Testgerät Defekt? Falsch getestet...

    maidn | 19:17

  3. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    schily | 19:16

  4. Re: Günstiger?

    bombinho | 19:16

  5. Re: Zweites Universum, level 2

    khenne | 19:15


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel