• IT-Karriere:
  • Services:

Udacity: Wie man eine Suchmaschine oder ein Roboterauto programmiert

160.000 Studenten haben Sebastian Thrun und Peter Norvig mit ihrer Onlinevorlesung "Introduction to Artificial Intelligence" erreicht. Thrun zieht daraus Konsequenzen und hat seine Tätigkeit an der Universität Stanford zugunsten des Unternehmens Know Labs aufgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Andreas Thron in Googles autonomem Auto
Andreas Thron in Googles autonomem Auto (Bild: Udacity)

In sieben Wochen will Know Labs mit seiner Udacity seinen ersten Studenten genug über Informatik beibringen, damit diese eine eigene Websuchmaschine wie Google oder Yahoo programmieren können. Gegründet wurde das Unternehmen von David Stavens (CEO), Mike Sokolosky (CTO) und Sebastian Thrun (Professor). Thrun und Stavens gehörten zu dem Team, das mit dem autonomen Auto "Stanley" einst die DARPA Grad Challenge gewonnen hat. Thrun ist zudem Vice President bei Google und lehrte bis vor kurzem an der Universität Stanford.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. medneo GmbH, Berlin

Dort startete Thrun zusammen mit Peter Norvig auch die erste Udacity-Vorlesung, für die sich 160.000 Studenten anmeldeten: "Introduction to Artificial Intelligence". Die Vorlesung wurde kostenlos angeboten und konnte komplett im Internet absolviert werden, inklusive Hausarbeiten, Prüfungen und Noten. Ausgewertet wurden die Hausaufgaben und Prüfungen automatisch. 23.000 Onlinestudenten absolvierten die Vorlesung erfolgreich.

"Letztendlich haben Peter und ich mehr Studenten etwas über künstliche Intelligenz (KI) beigebracht als alle KI-Professoren der Welt zusammen. Diese eine Vorlesung hatte mehr Bildunsgeinfluss als meine gesamte Karriere", fasst Thrun seine Erfahrungen zusammen. Und nun, da er "die wahre Macht der Bildung gesehen habe", gebe es "keinen Weg mehr zurück. Ich kann nicht mehr 200 Studenten in einem normalen Vorlesungssaal unterrichten. Ich habe gerade durch das Fenster eine neue Welt erblickt und entschieden, sie zu erkunden", schreibt Thrun auf seiner privaten Website.

Mit Know Labs, dem Unternehme hinter Udacity, wollen die drei Gründer Bildung auf universitärem Niveau mit hoher Qualität zu geringen Kosten anbieten. Dazu wollen sie die besten Dozenten und hunderttausende von Studenten über das Internet miteinander verbinden. Dass dies funktionieren kann, haben sie mit den ersten Onlinevorlesungen bewiesen.

Unter Udacity können sich Interessierte für die Vorlesung "CS 101: Building a Search Engine" anmelden. In der Vorlesung sollen in sieben Wochen die Grundlagen der Informatik vermittelt werden. Zudem gibt es die Vorlesung "CS 373: Programming a Robotic Car", in der Sebastian Thrun die wesentlichen Systeme eines autonomen Autos erklärt, die er in einem Video am Beispiel von Googles autonomem Auto erläutert, das er mit seinem Team entwickelt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 3,58€
  3. 4,25€

dreamtide11 25. Jan 2012

Mein Gott, was ist heute los? Man bewegt sich in dem sprachlichen Duktus der Zielgruppe...

SCF 24. Jan 2012

Der Artikel bei Focus ist überhaupt nicht reisserisch, sondern gibt ziemlich gut wieder...

herrbert 23. Jan 2012

Mich hat der Kurs auch sehr positiv überrascht. Vorlesungen lassen sich damit wirklich...

herrbert 23. Jan 2012

Habe den Kurs abgeschlossen. Kann nur bestätigen, dass der Kurs komplett kostenlos war...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /