• IT-Karriere:
  • Services:

Sony-Sensoren: CMOS, Stacking und RGBW für bessere HDR-Videos und Fotos

Gleich drei Innovationen auf einmal sieht Sony in seinen neuen Sensoren für Digitalkameras und Smartphones. Die Bildwandler sollen vor allem einen höheren Kontrastumfang ermöglichen und die Geräte vielleicht auch billiger machen.

Artikel veröffentlicht am ,
HDR-Aufnahme im Vergleich
HDR-Aufnahme im Vergleich (Bild: Sony)

Mit seinen Sensoren für Digitalkameras hat sich Sony insbesondere für mobile Geräte einen guten Ruf erarbeitet - so steckt unter anderem im iPhone 4S einer der CMOS-Chips des Unternehmens. Mit der neuen Generation der Wandler setzt Sony unter anderem auf Stacked-CMOS. Dabei wird der weiterhin rückseitig beleuchtete eigentliche Sensor auf einer weiteren Halbleiterebene um Rechenfunktionen ergänzt.

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford
  2. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Welche Teile der Wandlung von den Messwerten bis zum sichtbaren Teil der Chip selbst bewältigen kann, hat Sony noch nicht bekanntgegeben. Denkbar ist, dass sich dadurch einige Funktionen in den Prozessoren von Smartphones einsparen lassen. Das würde kleinere und damit billigere Chips ermöglichen.

Neben dem Stacking ist die Erfassung eines zusätzlichen Weißpixels statt der herkömmlichen RGB-Triplets eine neue Funktion der Sensoren. Entsprechend nennt Sony die Bauform RGBW. Die zusätzliche Erfassung von Helligkeitswerten soll nicht nur den Kontrastumfang wie bei HDR-Aufnahmen erhöhen, sondern auch die typischen Farbfehler bei geringer Helligkeit vermeiden.

  • Torte mal mit, mal ohne HDR
  • Prinzip des Stacked CMOS
Prinzip des Stacked CMOS

Sonys Bild einer Geburtstagstorte (siehe oben rechts) zeigt das deutlich: Die Kerzen geben den Sahneverzierungen einen rötlichen Schein. Bei dem nur in geringer Auflösung vorliegenden Beispielfoto ist aber bei der HDR-Aufnahme im Gegenzug ein Überstrahlen der Lichtquellen zu sehen. Auch bei viel Helligkeit wie der Aufnahme eines Videos vor einem Fenster sollen die neuen Sensoren aber durch den höheren Kontrastumfang für realistischere Bilder sorgen.

Bisher hat Sony nur die Termine für die Verfügbarkeit von Musterstückzahlen seiner neuen CMOS-Sensoren bekanntgegeben - wann sie in Geräten zu kaufen sind, steht damit noch nicht fest. Als Erstes soll im März 2012 ein 8-Megapixel-Sensor mit Stacked CMOS erscheinen. Er ist offenbar für Smartphones und andere Geräte vorgesehen.

Im Juni 2012 soll ein Chip mit 13 Megapixeln folgen, der auch RGBW und HDR-Videos beherrscht. Diesem Baustein soll schließlich im August ein 8-Megapixel-Sensor mit gleichem Funktionsumfang folgen. Preise nannte das Unternehmen noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 444,99€
  2. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  3. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
    Star auf Disney+
    Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

    Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
    2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
    3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen

      •  /