Abo
  • Services:

Mytaxi: 10 Millionen Euro von Daimler und Xing-Gründer

Die Hersteller der App Mytaxi haben 10 Millionen Euro von neuen und alten Investoren erhalten. Der Gründer von Xing, Lars Hinrichs, sieht für die Digitalisierung der Taxibestellung einen Milliardenmarkt in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Mytaxi: 10 Millionen Euro von Daimler und Xing-Gründer
(Bild: Intelligent Apps)

Intelligent Apps, der Hersteller der Smartphone-App Mytaxi, hat 10 Millionen Euro Risikokapital erhalten. Das gab das Unternehmen am 23. Januar 2012 bekannt. Geldgeber sind das Daimler-Carsharing-Tochterunternehmen Car2go, Xing-Gründer Lars Hinrichs und die bestehenden Investoren und Anteilseigner T-Venture, das Venture-Capital-Unternehmen der Deutschen Telekom und die KfW-Bankengruppe.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Die Smartphone-App Mytaxi will den Anruf bei Taxizentralen ersetzen. Wie die Wirtschaftswoche berichtete, haben sich rund 7.000 der 180.000 Taxifahrer in Deutschland für die App registriert. Das Unternehmen berechnet den Taxifahrern statt einer monatlichen Gebühr 79 Cent pro Fahrt. Die Software ermittelt per GPS den Aufenthaltsort des Suchenden und zeigt an, welche Taxen in der Nähe sind. Der Fahrer, der am nächsten ist, bekommt eine Nachricht auf sein Mobiltelefon und hat fünf Sekunden, um den Auftrag anzunehmen, bevor weitere Fahrer kontaktiert werden.

Mytaxi in 30 Städten verfügbar

Die Nutzer sollen bei Mytaxi ein Bild des Taxifahrers und Bewertungen früherer Reisender angezeigt bekommen. Der Dienst ist in 30 Städten wie Hamburg, Berlin, Köln, München und Wien für die Smartphonebetriebssysteme iOS, Android und künftig auch für Blackberry OS nutzbar. Intelligent Apps mit Sitz in Hamburg hat derzeit 55 Mitarbeiter.

"Der Taximarkt wird sich durch die Digitalisierung der Bestellung nachhaltig verändern", sagte Hinrichs. Mytaxi habe die Möglichkeit, in einem Milliardenmarkt in Europa eine führende Stellung zu übernehmen.

Niclaus Mewes, Geschäftsführer und Gründer von Mytaxi, will mit neuen Finanzmitteln in Ländern wie Großbritannien, Spanien und den Niederlanden aktiv werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

pholem 24. Jan 2012

Ausprobiert habe ich die App noch nicht, aber ich finde sie hört sich interessant an. Ich...

dabbes 23. Jan 2012

P.S: hab deine App mal angeschaut, so eine App würde ich kostenfrei reinstellen (um ne...

dabbes 23. Jan 2012

Im "leicht" alkoholisierten Zustand hat mich so ein "Taxi" auch mal um 4 Uhr morgens...

Eckstein 23. Jan 2012

Da hat die Zentrale die Disposition übernommen, den "passensten" Taxifahrer informiert...

Hike 23. Jan 2012

Hi, leider war die Recherche nicht ganz korrekt. Laut des BZP sind es in Deutschland 50...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /