Abo
  • Services:
Anzeige
Mehr Angriffe während der Operation Megaupload
Mehr Angriffe während der Operation Megaupload (Bild: Akamai)

Megaupload-DDoS: Anonymous-Tool startet Angriffe ohne Wissen des Angreifers

Mehr Angriffe während der Operation Megaupload
Mehr Angriffe während der Operation Megaupload (Bild: Akamai)

Für die Angriffe auf das FBI und Justice.gov als Reaktion auf die Schließung von Megaupload soll sich Anonymous einer neuen Taktik bedient haben: Der Besuch einer Webseite reicht dabei, um einen Angriff zu starten, von dem der Angreifer nichts weiß.

Das Kollektiv Anonymous hat sich gerühmt, mit der Operation Megaupload seine bisher größte Distributed-Denial-of-Service-Attacke durchgeführt zu haben. Über 5.000 Nutzer hätten sich beteiligt, erklärte Anonymous. Aber nicht alle beteiligten sich wissentlich und freiwillig, wie es scheint.

Anzeige

Für die Angriffe auf das US-Justizministerium, das FBI, das Musikunternehmen Universal und andere Webseiten nutzte Anonymous nicht wie sonst das Programm LOIC, sondern ein neues Javascript-basiertes Werkzeug.

Das Internet Storm Center (ISC) hat den Code des neuen Werkzeugs analysiert und kommt zu dem Schluss, dass es sich um ein recht einfaches Script handelt. Problematisch ist jedoch, dass schon der Aufruf der Webseite mit dem präparierten Code einen Angriff auslöst. Wer also aus reiner Neugierde auf einen Link geklickt hat, hat bereits an dem Angriff auf einige US-Server teilgenommen.

Für die Angreifer bedeutet das aber auch, dass sie sich im Zweifelsfall darauf berufen können, dass sie das Tool eigentlich nicht benutzt haben. Schließlich musste kein Knopf gedrückt werden.

Dabei versucht das Script, bis zu 5.000 Aufrufe pro Sekunde zu generieren. Gleichzeitig verschickt es eine Nachricht an den Webserver. Wenn der Angegriffene das erkennt, soll sich die entstehende Last durch eine Firewall leicht herausfiltern lassen.

Interessanterweise soll das Script bereits für Hash-Kollisionen vorbereitet worden sein.


eye home zur Startseite
Raketen... 23. Jan 2012

Von Aktion zu Aktion wird mir alles Gesocks, was sich als "Anonymous" bezeichnet...

MESH 23. Jan 2012

5000 ANGRIFFE nicht angreifer pro sekunde bei 5000 angreifer wären das schonmal 25000000...

Keridalspidialose 23. Jan 2012

Hier: www.duden.de ;) SCNR

Muhaha 23. Jan 2012

Du kannst niemanden Fahrlässigkeit, geschweige denn Vorsatz vorwerfen, wenn eine...

presspause 23. Jan 2012

Nein. Es gibt keinen Vorsatz. Weder Absicht noch sicheres Wissen noch bedingter Vorsatz...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. TWT GmbH Science & Innovation, Stuttgart, München, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Die großen Provider hosten auch Netflix-Server!

    johnripper | 22:43

  2. Re: Update-Politik

    Slurpee | 22:33

  3. Re: Klingt bekannt

    DerDy | 22:32

  4. Re: Scharnier

    stiGGG | 22:31

  5. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    Vollhorst | 22:28


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel