Abo
  • Services:
Anzeige
Benachrichtigung im Startbildschirm von Windows 8
Benachrichtigung im Startbildschirm von Windows 8 (Bild: Microsoft)

Windows 8: Schneller online per WLAN und Mobilfunk

Benachrichtigung im Startbildschirm von Windows 8
Benachrichtigung im Startbildschirm von Windows 8 (Bild: Microsoft)

Windows 8 soll es Nutzern einfach machen, unterwegs online zu gehen, ganz gleich ob per WLAN oder Mobilfunk. Was unter Windows 7 noch viel Handarbeit erforderte, soll Windows 8 automatisieren.

Unterwegs online zu gehen, soll mit Windows 8 ganz einfach werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Verbindung per WLAN oder Mobilfunk hergestellt werden soll, denn auch Mobilfunkverbindungen unterstützt Windows 8 von Hause aus, so dass weder zusätzliche Software noch spezielle Treiber benötigt werden.

Anzeige

Zwar unterstützt bereits Windows 7 Mobilfunkverbindungen, doch neben der notwendigen Hardware und einem passenden Mobilfunkvertrag müssen auch Treiber von Drittanbietern installiert werden. Zudem wurde nicht selten eine spezielle Software benötigt, um den Verbindungsauf- und -abbau vorzunehmen, wobei hier zum Teil die Software des Mobilfunkanbieters und Modemherstellers mit der des Computerherstellers konkurriert.

Klassentreiber für alle Mobilfunkmodems

Für Windows 8 hat Microsoft die Zusammenarbeit mit Hardwareherstellern und Mobilfunkanbietern weltweit gesucht und gemeinsam eine Hardwarespezifikation entwickelt, nach der Hardwarehersteller ihre Produkte designen können. Microsoft hat zudem einen Klassentreiber für Mobilfunkhardware entwickelt, der mit praktisch allen Mobilfunkmodems funktioniert. So müssen Nutzer nicht länger für jedes Gerät einen speziellen Treiber installieren. Das Mobilfunkmodem muss nur noch eingesteckt und die Verbindung zum Internet hergestellt werden, verspricht Microsoft. So soll die Nutzung eines UMTS-Sticks genauso einfach sein wie die eines USB-Speichersticks.

Der Mobilfunk-Klassentreiber wird über Windows Update auf dem aktuellen Stand gehalten.

Microsoft stützt sich dabei auf das vom USB Implementers Forum (USB-IF) entwickelte Mobile Broadband Interface Model (MBIM), einen Standard für Mobilfunkmodems, den heute schon diverse Hersteller unterstützen. MBIM 1.0 wurde Ende November 2011 veröffentlicht.

  • Windows 8: Datennutzung
  • Windows 8: Wahl eines Mobilfunkanbieters
  • Windows 8: Netzwerkeinstellungen
  • Windows 8: drahtlose Netzverbindung herstellen
  • Netzwerkeinstellungen auf dem Startbildschirm von Windows 8
  • Datennutzung im Task-Manager von Windows 8
  • Account-Übersicht in Windows 8
  • Windows 8: Kontextmenü in den Netzwerkeinstellungen
  • Windows 8: Operator-App auf dem Startbildschirm
  • AT&T-App in Windows 8
  • Windows 8: schnell wieder per WLAN online
  • Benachrichtigung auf dem Startbildschirm von Windows 8
  • Verbinden mit Vodafone unter Windows 8
Windows 8: Netzwerkeinstellungen

Nutzer, die über ein Mobilfunkmodem ohne Netzsperre verfügen, das mit mehreren Mobilfunkanbietern funktioniert, können zwischen diesen direkt in Windows 8 umschalten.

Wer mit seiner SIM bereits einen Datentarif erworben und aktiviert hat, kann direkt loslegen. Allen anderen bietet Windows 8 die Möglichkeit, einen Anbieter und Datentarif zu wählen. Windows 8 leitet den Nutzer dann direkt auf die entsprechende Website des Anbieters. Anschließend kann der Mobilfunkbetreiber alle notwendigen Einstellungen auf dem OPC des Nutzers vornehmen, einschließlich der Tarifdetails und möglicher WLAN-Hotspots.

Einheitliche Verbindungsverwaltung 

eye home zur Startseite
TW1920 03. Feb 2012

Metro gibts seit 2008, damnals wurde schon diese Oberfläche vorgestellt voralle m i...

sphere 26. Jan 2012

Ja, nennt sich 'Windows Mobile Broadband' und wird ab Windows 7 unterstützt: http://msdn...

posix 24. Jan 2012

Du siehst da das Hintergrundbild durchscheinen, ist bei Win7 unter anderem nicht viel...

awgher 23. Jan 2012

Interessant was man immer Behauptungen liesst was Linux alles kann und alles macht, und...

Freiheit statt... 23. Jan 2012

Es ist nichts grossartiges, aber kann einem doch ein bisschen Ärger esparen. UMTS-Sticks...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Smartsteuer GmbH, Hannover
  2. MediFox GmbH, Hildesheim
  3. Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Milliarden-Übernahme

    Google kauft Smartphone-Geschäft von HTC

  2. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  3. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  4. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  5. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  6. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  7. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  8. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  9. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  10. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51

  2. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 06:46

  3. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    Pixelfeuer | 06:44

  4. Re: mehr als 400 Euro

    sg-1 | 06:41

  5. Und am Ende bröselt der Kecks

    mxrd | 06:35


  1. 07:10

  2. 07:00

  3. 18:10

  4. 17:45

  5. 17:17

  6. 16:47

  7. 16:32

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel