Abo
  • Services:

Summify: Twitter kauft zehn Monate altes Startup

Twitter hat Summify übernommen. Das kanadische Unternehmen ist ein E-Mail-Aggregationsdienst für Nachrichten und Mitteilungen, die in sozialen Netzwerken gepostet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter-Chef Dick Costolo
Twitter-Chef Dick Costolo (Bild: Albert Gea/Reuters)

Twitter hat das kanadische Startup Summify gekauft. Das berichtet die Tageszeitung Vancouver Sun. Der Social-News-Aggregationsdienst wurde von Mircea Pasol und Cristian Strat gegründet. Die beiden aus Rumänien stammenden jungen Männer, die zuvor für Microsoft und Google gearbeitet haben, bestätigten die Übernahme durch den Mikrobloggingdienst in ihrem Firmenblog. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Summify schickt seinen Nutzern E-Mails mit Nachrichtenartikeln und Mitteilungen aus ihren sozialen Netzwerken, die nach Relevanz sortiert sein sollen. Summify unterstützt Twitter, Facebook und Google Reader.

Das Plugin ReadF als Vorläufer für Summify gab es bereits 2009. Es ging im Januar 2010 in die Startup-Gründung des Inkubators Bootup Labs ein und wurde in Summify unbenannt. Investoren und Berater des Unternehmens waren Bootup Labs, Boris Wertz, Rob Glaser, Andrew Braccia, Stewart Butterfield und Steve Olechowski. Die Private Beta von Summify ging im März 2010 online.

Summify geht an Twitter

Im Juli 2011 erschien im Apple-App-Store eine kostenlose Summify-Anwendung, die unter iOS das Lesen der durch Summify zusammengefassten Nachrichtenfeeds ermöglichte.

"Im März 2011 haben wir unser Produkt zur E-Mail-Zusammenfassung gestartet, und wir waren sehr überrascht von dem starken Zuspruch", hieß es in dem Firmenblog. "Ihr habt sicher schon bemerkt, dass wir in letzter Zeit ruhig gewesen sind", kündigten die Gründer die Übernahme an. Twitter sei durch seine fast 500 Millionen Nutzer der ideale Partner gewesen.

Mit der Übernahme durch Twitter hat Summify die Möglichkeit, sich für den Dienst zu registrieren, abgeschaltet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /