Akkuersatz: Maus mit Superkondensator

Die optische Maus DX-Eco von Genius arbeitet schnurlos und dennoch ist für ihren Betrieb kein Akku erforderlich. Möglich macht das der Einsatz eines speziellen Kondensators, der zudem noch viel schneller aufgeladen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Genius DX-Eco
Genius DX-Eco (Bild: Genius)

Die DX-Eco von Genius soll durch den Einsatz eines Doppelschichtkondensators umweltfreundlicher sein als eine akkubetriebene, schnurlose Maus. Das Laden des Kondensators dauert nach Angaben des Herstellers rund 3 Minuten. In dieser Zeit wird die Maus per USB mit dem PC verbunden.

  • Genius DX-Eco (Bild: Genius)
  • Genius DX-Eco (Bild: Genius)
Genius DX-Eco (Bild: Genius)
Stellenmarkt
  1. Funktions- und Softwareentwickler (m/w/d) Ladesysteme E-Mobilität
    Porsche AG, Weissach
  2. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
Detailsuche

Die Maus muss allerdings jeden Tag neu geladen werden. Die Auflösung des optischen Sensors liegt bei maximal 1.600 dpi. Wer will, kann die Abtastgenauigkeit auch auf 800 dpi senken. Der sogenannte Blue-Eye-Sensor funktioniert nach Angaben von Genius auch auf saturiertem Glas, Steinoberflächen und auf Textilien.

Ein 4-Wege-Mausrad sowie mehrere Zusatzknöpfe sollen mehr Komfort bei der Benutzung der Maus bieten. Die Funkübertragung setzt ein USB-Dongle voraus, das in den Rechner eingesteckt werden muss. Die Reichweite soll bei bis zu 15 Metern liegen. Zur Aufbewahrung kann das Dongle auch in der Maus verankert werden.

Die Genius DX-Eco kostet rund 40 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


frostschutz 02. Sep 2013

Bei der ersten optischen Funkmaus von Logitech hätte ich mich darüber gefreut, denn die...

elgooG 26. Jan 2012

Die Idee finde ich eigentlich sehr gut. Allerdings wäre das Aufladen per Induktion besser...

SoniX 22. Jan 2012

Och man.... Sag das doch gleich. Damit ist doch die ganze Diskussion unnötig *g

DeaD_EyE 22. Jan 2012

hehe :-D Die tun so, als wäre es eine Weltneuheit



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. Auch ZTE betroffen: USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten
    Auch ZTE betroffen
    USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten

    Neben Geräten von Huawei darf auch ZTE künftig nicht mehr auf dem US-Markt agieren, wie die FCC nun beschlossen hat.

  2. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  3. TOTP: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore
    TOTP
    Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore

    Ein Entwickler hat seinen Commodore SX-64 zu einem Passwortgenerator für 2FA gemacht. Die Schlüssel werden über Disketten geladen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /