Abo
  • IT-Karriere:

Apple gegen Samsung: Geschmacksmuster in Smartphone-Klage aufgetaucht

Die Geschmacksmuster, gegen die laut Apple der koreanische Konzern Samsung mit zehn Mobiltelefonen verstoßen soll, sind ausfindig gemacht worden. Der Verhandlungstermin ist auf den 28. August 2012 festgelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Geschmacksmuster von Apple, die Samsung verletzt haben soll
Die Geschmacksmuster von Apple, die Samsung verletzt haben soll (Bild: Florian Müller)

Der Patentrechtsexperte Florian Müller hat die Geschmacksmuster ausfindig gemacht, die belegen sollen, dass Samsung mit zehn Mobiltelefonen Designverletzungen begangen hat. Apple hatte vor wenigen Tagen eine entsprechende Klage vor dem Landgericht in Düsseldorf eingereicht.

  • Community Design 00074280-0006
  • Community Design 000888920-0018
Community Design 00074280-0006
Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Für die Klage hat Apple die bei der EU eingereichten Community Designs mit den Nummern 000748280-0006 und 000888920-0018 vorgelegt. Sie sollen die Ähnlichkeiten zwischen dem Samsung Galaxy S2, dem Samsung Galaxy S Plus sowie weiteren achten Smartphones und Apple iPhones belegen. Zu den eingetragenen Erfindern der Geschmacksmuster gehören unter anderem der verstorbene Steve Jobs und Apple-Chefdesigner Sir Jonathan Ive.

Bereits am 9. August 2011 hatte Samsung einen Antrag bei der Europäischen Union eingereicht, die die Geschmacksmuster für nichtig erklären soll.

In Deutschland beharken sich die beiden Konzerne vor zwei Gerichten. In Mannheim soll am kommenden Freitag, dem 20. Januar 2012, eine Entscheidung vor dem Landgericht fallen. Dort klagt Samsung gegen Apple wegen Patentverletzungen, darunter solche zur Sprachausgabe und zur Kommunikation von elektronischen Geräten mit einem Netzwerk.

In einem weiteren Prozess vor dem Landgericht in Düsseldorf will Apple das bereits bestätige bundesweite Verkaufsverbot des Galaxy Tab 10.1 auch für ganz Europa durchsetzen. Eine Entscheidung dazu steht am 31. Januar 2012 an.

Das von Apple beantragte Verkaufsverbot für das überarbeitete Galaxy Tab 10.1N hatte das Landgericht Düsseldorf in einer Anhörung kurz vor Weihnachten 2011 abgelehnt. Nach einer vorläufigen Auffassung der Richterin Johanna Brückner-Hofmann hat Samsung das Galaxy Tab 10.1N so überarbeitet, dass es nun nicht mehr gegen die Geschmacksmusterrechte von Apple verstößt. Eine endgültige Entscheidung will das Gericht am 9. Februar 2012 fällen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

Der Kaiser! 23. Jan 2012

... es vielleicht gar nicht haben.

markenrecht.eu 22. Jan 2012

Der Artikel suggeriert, Geschmacksmuster seien etwas geheimes. Tatsächlich können...

Andreas2k 20. Jan 2012

Haben Apples Anwälte sogar zugegeben - versehentlich zumindest - demnach sind Apples...

Der Kaiser! 20. Jan 2012

Klingt für mich nach dem besseren Angebot. :D

Der Kaiser! 20. Jan 2012

Und ich sehe nicht das sich das demnächst ändert. Und Kosten intensiv. Die einzigen die...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /