• IT-Karriere:
  • Services:

Speedcommander 14.10: Windows-Dateimanager beseitigt Fehler mit SQX-Archiven

Für den Windows-Dateimanager Speedcommander ist ein Update erschienen, das Fehler korrigiert. Unter anderem können nun SQX-Archive wieder ohne Einschränkungen mit dem Dateimanager geöffnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Speedcommander 14.00
Speedcommander 14.00 (Bild: Speedproject.de)

Ein Fehler in Speedcommander 14.00 beim Anlegen von SQX-Archiven betrifft nur die 64-Bit-Version von Speedcommander. Er führt dazu, dass sich damit angelegte SQX-Archive möglicherweise nicht mehr mit der 32-Bit-Variante von Speedcommander öffnen lassen, wenn die Textkompression aktiviert war. Wenn SQX-Archive mit der 32-Bit-Version von Speedcommander 14.00 angelegt wurden, tritt das Problem nicht auf.

Stellenmarkt
  1. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel

Die Fehlerkorrektur in Speedcommander 14.10 sorgt dafür, dass sich derart fehlerhafte SQX-Archive nicht mehr über den regulären Weg mit der 64-Bit-Version von Speedcommander öffnen lassen. Daher wurde ein neuer Menüpunkt eingefügt, um diese SQX-Archive weiterhin öffnen zu können.

Zudem hat Speedcommander 14.10 neue Parameter erhalten, mit denen sich die Menge der Hintergrundthreads in der Listenansicht bestimmen und bei Bedarf verringern lässt. Der Wert 0 steht dabei immer für die Standardeinstellung. Bei der Dateisuche kann das Durchsuchen von Abzweigungen abgeschaltet werden, während die Doublettensuche Abzweigungen nun grundsätzlich ignoriert, damit Ergebnisse nicht mehr verfälscht werden.

Die 7za.dll wird nun in der Version 9.20 mitgeliefert. Diese kann bei der Komprimierung die LZMA2-Methode verwenden. Darüber hinaus gibt es Neuerungen bei den Kommandozeilenparametern für Speedcommander. Mit dem neuen Parameter /noscript wird die Makrofunktion deaktiviert. Damit erscheint beim Programmstart kein lästiges Hinweisfenster mehr, falls die Initialisierung des Windows Scripting Hosts nicht funktioniert hat. Die Kommandozeilenparameter /l und /r berücksichtigen nun auch virtuelle Verzeichnisse.

Speedcommander 14.10 gibt es für die Windows-Plattform ab Windows XP zum Preis von 40 Euro. Ein Upgrade von Speedcommander 12 oder 13 gibt es für 20 Euro, der Upgradepreis einer älteren Speedcommander-Version beträgt 25 Euro. Wer bereits Speedcommander 14 besitzt, kann kostenlos auf die neue Version wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S 299,99€, Xbox Wireless Controller Robot White 55,95€, Xbox Play & Charge...
  2. (u. a. Zotac GeForce RTX 3060 Ti TWIN EDGE OC für 809€)
  3. (u. a. Nacon-Woche (u. a. WRC 9 FIA World Rally Championship für 28,99€, Blood Bowl 2 für 4...

elgooG 19. Jan 2012

Genau! ARJ ist immer noch der Beste Weg um seine Dateien auf eine Floppy zu pressen.

Der Kaiser! 19. Jan 2012

http://www.freecommander.com/


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
    •  /