Abo
  • IT-Karriere:

Crytek: Tencent Games lizenziert Cry Engine 3

Der deutsche Export nach China läuft gut - nicht nur bei Luxusautos und Werkzeugmaschinen, sondern auch bei der Cry Engine 3: Crytek gibt ein Lizenzabkommen mit dem größten chinesischen Studio bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Crysis 2
Crysis 2 (Bild: Crytek)

Tencent Games, der größte chinesische Betreiber von Onlinespielen, lizenziert vom Frankfurter Entwicklerstudio Crytek die Cry Engine 3. Tencent will damit ein noch nicht näher vorgestelltes PC-Onlinegame produzieren. Nach Angaben von Weishitao, der den Titel produziert, wurde "innerhalb von drei Monaten ein qualitativ hochwertiger Prototyp gebaut. Es war toll, dabei mit Crytek zusammenzuarbeiten."

Tencent ist bereits der achte chinesische Lizenznehmer für das Spielegrundgerüst, auf dem unter anderem Crysis 2 basiert. Crytek kooperiert schon länger eng mit dem Unternehmen: Tencent hat sich schon vor einiger Zeit die Vermarktungsrechte für den Free-to-Play-Shooter Warface für China gesichert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

dreamtide11 19. Jan 2012

Ich sehe sonst eher selten Spieletrailer an, aber bei diesem bin ich froh es gemacht zu...

ID51248 18. Jan 2012

Guck mal in dein Golem-Postfach (oben, "Private Nachrichten"). Da steht gewöhnlich, warum...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /