KDE: Oxygen-GTK3 veröffentlicht und KDE Telepathy benutzbar

Mit Oxygen-GTK3 fügen sich Anwendungen von Gnome 3 besser in KDE SC ein. Darüber hinaus gilt der Telepathy-Client von KDE als stabil genug für den Einsatz als Instant-Messenger.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Editor Gedit 3.0.6 mit Oxygen-GTK3
Der Editor Gedit 3.0.6 mit Oxygen-GTK3 (Bild: Hugo Pereira Da Costa)

Das Oxygen-Thema von KDE unterstützt nun auch Anwendungen, die mit dem Toolkit GTK+ 3 erstellt wurden. Oxygen-Gtk soll dafür sorgen, dass sich GTK-Programme optisch gut in die Qt-Umgebung von KDE einpassen. Mit der nun veröffentlichten Version gilt dies erstmals auch für die Anwendungen von Gnome 3.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst (d/m/w) mit Schwerpunkt Meldewesen
    TeamBank AG, Nürnberg
  2. Projektkoordinator für operative IT-Umsetzungsprojekte (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

Der Quellcode sei zwar noch experimentell, schreibt Entwickler Hugo Pereira Da Costa in seinem Blog, er liege jedoch seit einiger Zeit in den Git-Repositories. "Wir halten es für angemessen, den Code zu veröffentlichen", schreibt Pereira Da Costa.

Die GTK+-2-Variante und die aktuelle für GTK+ 3 hätten sehr viel Quellcode gemeinsam. Der Quellcode von Oxygen-GTK3 steht auf den FTP-Servern des KDE-Projekts zum Download bereit.

KDE Telepathy einsatzbereit

Der neue Instant-Messaging-Client KDE Telepathy werde mit der Veröffentlichung von Version 0.3 in KDE Extragear aufgenommen, schreibt der Entwickler David Edmundson. In Extragear sammelt das KDE-Projekt alle Anwendungen, die nicht mit KDE SC veröffentlicht werden, wie etwa Digikam oder Amarok.

Golem Akademie
  1. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
  2. Docker & Containers - From Zero to Hero
    5.-7. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Mit der Aufnahme in Extragear gilt die Anwendung als stabil genug, um regelmäßig eingesetzt zu werden. Bisher befand sich KDE Telepathy in dem "KDE-Entwicklungsbereich" Playground, der unfertiger Software vorbehalten ist.

Wie gut KDE Telepathy bereits funktioniert, demonstriert der Entwickler Daniele Domenichelli am Beispiel von Windows Live. Der Dienst von Microsoft erlaubt seit Mitte Dezember 2011 die Nutzung mit XMPP-Clients. Die ist nun auch mit dem Telepathy-Client von KDE möglich.

Version 0.3 von KDE Telepathy wird am 25. Januar 2012 erscheinen. Aktueller Quellcode ist bereits via Git verfügbar. Erläuterungen dazu bietet das Projekt-Wiki.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. Crackonosh: Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien
    Crackonosh
    Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien

    Experten melden die massenweise Verbreitung von Mining-Malware über illegal kopierte Spiele. Crackonosh bringt den Kriminellen demnach Millionen ein.

  2. Logistik: Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw
    Logistik
    Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw

    Wie werden Container angemessen zu einem automatisierten Hafenterminal angeliefert? Von einem autonom fahrenden Lkw.

  3. NFC: Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen
    NFC
    Gesetzesänderung könnte Apple Pay öffnen

    Der Bundesrat hat eine Änderung am Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz beschlossen, die es Banken leichter machen soll, Zugang zu Apples NFC-Schnittstelle zu bekommen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /