Alienware X51: Spiele-PC mit Konsolenform

Kompakt und trotzdem aufrüstbar, mit wohnzimmerkompatiblem Geräuschpegel und vergleichsweise günstig: Alienware stellt mit dem X51 einen Spiele-PC vor, der Xbox 360 und Playstation 3 Konkurrenz unterm TV machen könnte.

Artikel veröffentlicht am ,
Alienware X51
Alienware X51 (Bild: Dell)

Mit dem X51 stellt Alienware einen Spiele-PC mit neuer Form, aber auch neuem Konzept vor: Das Gerät passt auch ins Wohnzimmer, etwa unter ein TV-Gerät. Es ist nach Herstellerangaben vergleichsweise leise. Und trotzdem soll es schnell genug sein, um nicht nur als Abspielstation für Filme aus dem Internet, sondern auch für aktuelle PC-Games zu fungieren. Im Inneren befinden sich Chips von Intel, bei der günstigsten Variante ein Core i3-2120 (3.30GHz, 3MByte L3 Cache, 2 Kerne), in der mittleren Konfiguration ein Core i5-2320 (3.00GHz, 6MByte L3 Cache, 4 Kerne) und in der teuersten Fassung ein Core i7-2600 (3.40GHz, 8MByte L3 Cache, 4 Kerne).

Stellenmarkt
  1. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. Software Entwickler:in (m/w/d) PL/SQL / .NET/vue.js
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
Detailsuche

Bei der Grafikkarte kann sich der Spieler zwischen einer Nvidia Geforce GT 545 und einer GTX 555 - jeweils mit 1 GByte RAM - entscheiden. Wahlweise soll es den X51 laut Hersteller mit 4 GByte RAM (2x2 GByte, 1.333 MHz DDR3 Dual Channel), 6 GByte (1x4 GByte, 1x2 GByte) oder 8 GByte (2x4 GByte) geben. Als Festplatte kommt immer eine 1 Terabyte große HD mit 32 MByte Cache und 7.200 Umdrehungen pro Minute zum Einsatz.

  • Alienware X51
  • Alienware X51
  • Alienware X51
  • Alienware X51
  • Alienware X51
Alienware X51

Alienware baut in das X51 wahlweise einen Standard-DVD-/CD-Brenner oder ein Blu-ray-Laufwerk ein, dazu kommen WLAN nach Standard 802.11 a/b/g/n und ein interner High-Definition-7.1-Performance-Audiochip mit Waves Maxx-Audio-Software. Laut dem Hersteller lassen sich alle relevanten Komponenten vom Käufer ausbauen und gegen leistungsstärkere austauschen.

Das Gehäuse des X51 orientiert sich an den Maßen aktueller Konsolen. Es ist 95 mm breit oder hoch - je nachdem, ob der PC steht oder liegt. Die weiteren Maße sind 318 x 318,5 x 343 mm. Es verfügt unter anderem über einen Ausgang für HDMI-1.4-Signale und sechs USB-2.0- sowie zwei USB-3.0-Anschlüsse. Je nach Wunsch verbaut Alienware ein Netzteil mit 240 oder mit 330 Watt. Als Betriebssystem ist Windows Home 7 installiert.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Alienware X51 ist in den USA ab dem 6. Februar 2012 erhältlich, die günstigste Version kostet rund 700 US-Dollar. In Deutschland ist das Gerät bei Media Markt ab dem 2. Februar und im Onlineshop von Dell ab dem 4. Februar 2012 erhältlich; Informationen zum Preis liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DavidDC 23. Jan 2012

Hi, weiß jemand, wie leise/laut der X51 beim Filmegucken/Gaming unter Vollast im...

l.thomsen 19. Jan 2012

Laut Area Games ca 1200¤ mit i7 2600, 8GB Ram und einer GTX555. Dazu hat Alienware/Dell...

Crass Spektakel 19. Jan 2012

Das Ding sieht echt fast genau so aus wie eine aufgeblasene ZBox. Eine ZBox mit AMD Neo...

Moe479 19. Jan 2012

Stimmt schon, nur wenn ich gegen 18:00 durch die Tür komme, das große Zocken geplant ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /