Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Whatsapp wieder im App Store

Der populäre Instant Messenger Whatsapp ist zurück im App Store. Die Software war für einige Tage aus Apples Softwareshop verschwunden, was von diversen Gerüchten und Hoaxes begleitet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Whatsapp zurück im App Store
Whatsapp zurück im App Store (Bild: Whatsapp)

Whatsapp kann ab sofort in der neuen Version 2.6.9 für iOS in Apples App Store heruntergeladen werden. Weiterhin ist unklar, warum die App für einige Tage aus dem App Store verschwunden war. Der Hersteller hatte bereits in der vergangenen Woche darauf hingewiesen, dass eine neue Version der App bei Apple eingereicht wurde.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim
  2. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen

Diese neue Version von Whatsapp hat Apple nun über seinen App Store veröffentlicht. Die für die Version 2.6.9 aufgelisteten Änderungen geben aber keinen Aufschluss darüber, warum die App vorübergehend nicht erhältlich war. Whatsapp nennt als Neuerungen Korrekturen der chinesischen und japanischen Tastatur, neue Hintergrundbilder sowie diverse Korrekturen, die Abstürze verhindern und die Leistung steigern sollen. Zudem wird nun der Knopf für Gruppenchats immer angezeigt.

Whatsapp steht auch für Android, Blackberry, Windows Phone und diverse Nokia-Telefone zum Download bereit. Mit der App lassen sich Nachrichten zwischen den unterschiedlichen Plattformen austauschen, was deutlich günstiger ist als der SMS-Versand.

Whatsapp für iOS kostet 79 Cent, für die Android-Version berechnet der Hersteller 1,99 US-Dollar pro Jahr, wobei das erste Jahr kostenlos ist.

Das Verschwinden von Whatsapp aus dem App Store hatte mehrere Hoaxes verursacht. In den Ketten-E-Mails wurde unter anderem davor gewarnt, Whatsapp werden komplett abgeschaltet oder generell kostenpflichtig. Whatsapp hatte diese Meldungen in einem Blogeintrag als Hoax bezeichnet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 5,25€
  3. 2,99€

VRzzz 19. Jan 2012

ich würd eher sagen, dass es ein Abklatsch von Blackberrys zeug...

linuxuser1 18. Jan 2012

Developer können auch sagen, dass ein Update dringend ist. Dann wird das direkt reviewed.


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /