• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphones mit besserer GPS-Navigation als das iPhone

Nach Wozniaks Auffassung sind Android-Smartphones in einer weiteren Disziplin deutlich besser als Apples iPhone: bei der GPS-Navigation. Die Android-Version von Google Maps erhält regelmäßig Updates, während die iOS-Version von Google Maps deutlich seltener aktualisiert wird. Dadurch erhalten Besitzer eines Android-Smartphones ohne Aufpreis eine bessere Navigationslösung als iPhone-Käufer.

Stellenmarkt
  1. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Obwohl er Googles Android diesbezüglich im Vorteil vor Apples iOS sehe, sei das iPhone sein primäres Mobiltelefon, betont Wozniak. Er möge die Schönheit des iPhones, aber er wünschte, das iPhone könnte alles, was sein Android-Smartphone könne. Zudem rate er auch meist zum iPhone-Kauf. Denn die Leute, die ihn um Rat fragten, seien bereits in der Mac-Welt oder hätten Angst vor Computern. Das iPhone ängstigt nach Wozniaks Auffassung diejenigen am wenigsten, die Angst vor zu viel Komplexität haben.

Android nicht so einfach zu bedienen wie iPhone

Android-Smartphones seien nicht so einfach zu benutzen wie das iPhone, allerdings seien sie nicht viel komplizierter, sagt Wozniak. Wer bereit sei, Android ein bisschen zu verstehen, erhalte dann mehr als ein iPhone-Besitzer. Er hasse es, das sagen zu müssen, fügt Wozniak hinzu.

Das liege auch daran, dass Entwickler es einfacher hätten, neue Anwendungen im Android Market zu veröffentlichen. Denn Google kontrolliere den Android Market weniger stark als Apple seinen App Store. So habe er kürzlich mit einem Entwickler bei Foursquare gesprochen, der sich über den bürokratischen Prüfprozess im App Store beklagt habe, weil dieser die Anwendungsentwicklung ausbremse. Im Android Market könnten Entwickler ihre Programme schneller veröffentlichen und zügiger aktualisieren, als das in Apples App Store der Fall sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Kritik an Apples Siri: Steve Wozniak lobt Android-Sprachsteuerung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

Hassan 26. Apr 2012

Danke. Ich hab gerade eben auch den Grund gesucht. Lustig, dass ich die Antwort hier bei...

Anonymer Nutzer 20. Jan 2012

DANKE, ich dachte schon in wäre der einzige... Der dickste Imac Intel7 16GB Ram nach...

Patrick Bauer 19. Jan 2012

Und wo ist der Satz aus dem es den Zusammenhang nehmen kann? Walk oder Work ist kein...

samy 18. Jan 2012

Komisch unter Android funktioniert die Erinnerungs- und Termin-Funktion auch ohne so...

Yeeeeeeeeha 18. Jan 2012

Auf www.folklore.org gibt es ein paar nette Geschichten aus der Entwicklung des ersten...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /