Abo
  • Services:
Anzeige
Börse in Tel Aviv: 400.000 israelische Kreditkartennummern im Netz
Börse in Tel Aviv: 400.000 israelische Kreditkartennummern im Netz (Bild: Jack Guez/AFP/Getty Images)

Cyberwar: DDoS-Attacke gegen israelische Börse und Fluglinie

Börse in Tel Aviv: 400.000 israelische Kreditkartennummern im Netz
Börse in Tel Aviv: 400.000 israelische Kreditkartennummern im Netz (Bild: Jack Guez/AFP/Getty Images)

In Israel sind am Montag die Websites der Fluglinie El Al und der Börse in Tel Aviv durch DoS-Attacken lahmgelegt worden. Die Angreifer sollen aus Arabien stammen und die Aktion politisch motiviert sein.

Angreifer haben am Montag die Seite der israelischen Fluglinie El Al sowie der Börse in Tel Aviv (Tel Aviv Stock Exchange, Tase) lahmgelegt. Der mutmaßliche Täter, der sich selbst 0xOmar nennt, habe vorher vor dem Angriff gewarnt, berichtet die israelische Tageszeitung Jerusalem Post.

Anzeige

Ankündigung per Mail

0xOmar und eine Gruppe namens Nightmare hätten, so die Zeitung, den Angriff in einer E-Mail angekündigt. Am frühen Montagmorgen führten sie eine Distributed-Denial-of-Service-Attacke gegen die genannten Websites durch.

Beide Websites seien unter der Last zusammengebrochen, berichtet die Zeitung. Die Börse sei laut Jerusalem Post im Laufe des Vormittags wieder ans Netz gegangen, während die Fluglinie offline geblieben sei. Tests von Golem.de hingegen ergaben, dass die El Al am Nachmittag erreichbar war, allerdings vereinzelt Ausfälle zeigte.

Tase überlastet

Auf der Seite der Tase hingegen erschien lediglich der Hinweis, die Plattform sei überlastet und der Nutzer solle es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal versuchen. Der Börsenhandel sei von dem Ausfall jedoch nicht betroffen gewesen, versicherte der Betreiber.

Die mutmaßlichen Angreifer seien Araber, die Aktion politisch motiviert. Anfang Januar 2012 soll 0xOmar bereits 400.000 israelische Kreditkartennummern veröffentlicht haben. Im Gegenzug soll ein Israeli, der sich Hannibal nennt, die Zugangsdaten zu 20.000 Facebook-Konten arabischer Nutzer ins Internet gestellt haben. Andere Israelis haben, so die Zeitung, in den vergangenen Tagen mit Vergeltung gegen mögliche weitere Angriffe auf Israel gedroht.


eye home zur Startseite
lube 17. Jan 2012

Mh ok nächstesmal mach ichs mit Ironie tags.. Meiner Meinung nach sucht Israel und die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,01€ zzgl. 5€ Versand
  2. (-60%) 11,99€
  3. ab 16,01€

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    Spaghetticode | 13:07

  2. Re: Langsam wird Musk verrückt

    Luke321 | 13:06

  3. Re: Versprochenen Mindestbandbreiten?

    Der Held vom... | 13:05

  4. Re: Private geben sich selbst Todesstoß

    ve2000 | 13:04

  5. Re: was hat google in letzter zeit weiter erreicht?

    Andi K. | 13:02


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel