Clash of Realities 2012: Wissenschaftler und Computerspiele

Auf dem Campus der Fachhochschule Köln treffen sich im Mai 2012 zum vierten Mal Wissenschaftler, Studenten und Journalisten zur Computerspieltagung Clash of Realities. Einer der Themenschwerpunkte ist "Media Education".

Artikel veröffentlicht am ,
Clash of Realities
Clash of Realities (Bild: Clash of Realities)

Die nächste internationale Computerspielekonferenz Clash of Realities findet vom 23. bis 25. Mai 2012 statt. Auf dem Campus der Fachhochschule Köln treffen sich dann zum vierten Mal Wissenschaftler mehrerer Disziplinen zum akademischen Austausch über neue Forschungsergebnisse. Die Konferenz hat sich als eine der wichtigsten Plattformen für den Austausch über Computer- und Videospiele etabliert. Hochkarätige Gäste wie die Computerspielexpertinnen Tracy Fullerton von der University of Southern California und Constance Steinkuehler von der University of Wisconsin-Madison als Keynote-Speaker halten Keynotes.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
Detailsuche

Die Clash of Realities richtet sich an ein breites Fachpublikum aus Wissenschaft, Game Design und Pädagogik und an Studierende, Journalisten sowie die interessierte Öffentlichkeit. Veranstalter sind das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik sowie das Cologne Game Lab der Fachhochschule Köln und Electronic Arts Deutschland. Die Teilnahme an der Internationalen Tagung ist kostenlos.

Im Rahmen der Clash of Realities 2012 stellt das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik die Ergebnisse eines dreijährigen Forschungsprojektes zur spielerischen Vermittlung von IT-Kompetenz für benachteiligte Jugendliche vor. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds geförderte Forschungsprojekt ist auf das Motivationspotenzial von Computerspielen ausgerichtet. Media Education zählt auch zu den wichtigeren Themen der vierten Clash of Realities. Weitere Schwerpunkte sind Games & Art, Games & Crossmedia, Social Games, Gamification sowie Games & Legal Aspects of Regulations in Germany and Europe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
In-Ears
Apple stellt Airpods 3 vor

Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
Artikel
  1. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

  2. Transatel: Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen
    Transatel
    Bundesnetzagentur zwingt Telefónica zu Verhandlungen

    Telefónica darf einen Mobilfunkprovider (MVNO) aus Frankreich nicht behindern.

  3. Irische Datenschutzbehörde: Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen
    Irische Datenschutzbehörde
    Max Schrems soll Dokument von seiner Webseite nehmen

    Mit einem Trick umgeht Facebook die DSGVO. Die irische Datenschutzbehörde findet das okay, möchte aber nicht, dass Noyb dies öffentlich macht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /