I'm Circle: Ein Prozessor und eine SIM für alle Geräte im Netz

Ein Prozessor, ein GPS, eine SIM für alle Geräte, mehr brauche es nicht, meint das italienische Unternehmen "i'm". Es will mit "i'm Circle" Ende 2012 ein solches System auf den Markt bringen, in dessen Zentrum eine kleine Box steht: "i'm Core".

Artikel veröffentlicht am ,
I'm Core, Kern des Systems I'm Circle
I'm Core, Kern des Systems I'm Circle (Bild: i'm)

75 Prozent der Funktionen der Geräte, die wir täglich mit uns herumtragen, überlappen sich. Software und Hardware sind ähnlich, nur die eingesetzten Apps sind oft andere. Wer Smartphone und Tablet im Rucksack habe, trage zwei Prozessoren, zwei GPS-Empfänger und nicht selten sogar zwei SIM-Karten mit sich herum, argumentiert I'm.

Stellenmarkt
  1. Senior Learning Experience Designer/in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
Detailsuche

Mit dem für Ende 2012 angekündigten System I'm Circle soll sich das ändern. Im Zentrum dieses Systems steht I'm Core, was die Italiener als zentrales Gehirn des Systems bezeichnen, das mit schnellen Netzverbindungen ausgestattet ist. Alle I'm-Circle-Geräte nutzen I'm Core, von der Uhr über das Smartphone und Tablet bis zum Desktop und zur Set-Top-Box.

I'm Core misst in der Grundfläche rund 45 x 45 mm und soll einen Quadcore-Prozessor enthalten. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 zum Einsatz, so dass davon auszugehen ist, dass es sich dabei um einen ARM-Prozessor wie Nvidias Tegra 3 handeln dürfte. Mit dem Clip soll sich I'm Core auch an einer Kette um den Hals tragen lassen.

  • I'm Cinema
  • I'm Core
  • I'm Screen
  • I'm View
  • I'm Vision
I'm Core

Überall stehen die gleichen Apps zur Verfügung und dank der Cloud gibt es unbegrenzt viel Speicherplatz. Hinzu kommt I'm Connect, eine mobile Plattform für Sprach-, Video- und Textnachrichten, die allen I'm-Circle-Nutzern kostenlos zur Verfügung stehen soll.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Android soll dabei auch als Desktopbetriebssystem verwendet werden, kann sich I'm Core doch beispielsweise mit I'm Vision verbinden, einem 10 mm dicken, 21 Zoll großen Display mit voller HD-Auflösung, in das eine HD-Webcam integriert ist.

Das System I'm Circle soll aber noch weitere Geräte umfassen. Dazu zählen mit I'm Screen ein Smartphone mit einem kapazitiven 4,27-Zoll-Touchscreen, zwei Kameras, ein eigener Beschleunigungssensor und Magnetometer. Wird es zusammen mit dem Display I'm Vision verwendet, kann es als Trackpad benutzt werden. Mit I'm View gehört auch ein 10,1-Zoll-Tablet zum System. Bei I'm Cinema handelt es sich um eine Art Set-Top-Box, die das System I'm Circle mit dem Fernseher verbindet und zugleich als Ladestation für I'm Core dient.

Mit I'm Watch bietet das Unternehmen bereits eine Armbanduhr mit Touchscreen an, die Funktionen eines Smartphones bietet und sich mit einem iPhone verbinden lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


o2_Team 17. Jan 2012

Stimmt. 29,99 EUR sind es pro weitere SIM-Karte, Privatkunden können maximal insgesamt 3...

der_Volker 16. Jan 2012

Ich fotografiere auch nur aus Hobby und ich habe auch ein paar Programmchen auf dem iPad...

-bongo- 16. Jan 2012

ähm..es hinkt ein wenig, weil: an Deinem Beispiel: mehr Geräte in einem vereint -> klare...

derKlaus 16. Jan 2012

Eher unbemerkt von der breiten Masse.

Himmerlarschund... 16. Jan 2012

Für die Denkfaulen unserer Spezies kann man natürlich die gesamte Induktionsfläche mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /