Abo
  • IT-Karriere:

Repeater: 16 Meter Kabellänge für USB 3.0

Ein aktiver Repeater für USB 3.0 verfünffacht die mögliche Kabellänge. Das Gerät von Newnex kommt dabei ohne eigene Stromversorgung aus, auch mehrere können hintereinandergeschaltet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
USB-3.0-Repeater: Firenex-uLink von Newnex
USB-3.0-Repeater: Firenex-uLink von Newnex (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Der Repeater Firenex-uLink von Newnex dient zum Verlängern von USB-3.0-Verbindungen. Nach Angaben des Unternehmens ist es das erste derartige Gerät, das keine eigene Stromversorgung benötigt. Damit das klappt, muss aber der Host zuverlässig Energie liefern. Wenn das gegeben ist, sind auch bis zu drei der Repeater hintereinander verwendbar, was dann 45 Meter Kabellänge ergibt.

  • USB-3.0-Repeater: Firenex-uLink von Newnex
  • Intel-SSD per USB-Repeater angeschlossen
USB-3.0-Repeater: Firenex-uLink von Newnex
Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn

Zwei Versionen sollen bald in den Handel kommen: Der Firenex-uLink ist ein Repeater mit fest angebrachten Kabeln, die in verschiedenen Längen verfügbar sein werden. Maximal ist die gesamte Verbindung 16 Meter lang.

Je acht Meter Kabel auf jeder Seite sind mit dem Firenex-uLink-D möglich. Die Verbindungen lassen sich flexibel konfigurieren, da auf jeder Seite ein Port vom Typ A für USB 3.0 vorhanden ist. Eine Funktionsgarantie gibt Newnex aber nur, wenn auch Newnex-Kabel verwendet werden.

Noch im ersten Quartal 2012 sollen die Repeater auf den Markt kommen, Preise konnte Newnex noch nicht nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...

__destruct() 15. Jan 2012

Ok. Das ist sehr merkwürdig. Außerdem müsste die maximale empfohlene Kabellänge für USB 3...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

    •  /