Board Of Awesomeness: Skateboard mit Elektroantrieb und Kinect-Steuerung

Board Of Awesomeness ist ein motorisiertes Skateboard, das mit Gesten gesteuert wird. Eine Kinect und ein Tablet von Samsung setzen die Gesten in Steuerbefehle für den Motor um.

Artikel veröffentlicht am ,
Halsbrecherisches Tempo: Board Of Awesomeness
Halsbrecherisches Tempo: Board Of Awesomeness (Bild: Chaotic Moon/Screenshot: Golem.de)

Microsofts Kinect hat sich bislang als überaus vielseitig erwiesen - auch über den Spielebereich, für den das Bewegungssteuerungssystem entwickelt wurde. Entwickler des US-Unternehmens Chaotic Moon steuern damit ein Skateboard.

Stellenmarkt
  1. Applikationsbetreuer / Softwareentwickler / Datenbankadministrator (m/w/d)
    Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Projektleiter Embedded Software (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Board Of Awesomeness haben die Konstrukteure ihr Board genannt. Es ist ein Longboard, das mit dem halsbrecherischen Tempo von über 50 km/h durch die Gegend flitzt. Das geht natürlich nicht mit dem herkömmlichen Fußantrieb - das Board of Awesomeness ist deshalb mit einem 800-Watt-Elektromotor ausgestattet.

Kinect und Windows-Tablet

Gesteuert wird das Board mit Gesten, die von der Kinect erkannt werden. Ein Tablet des koreanischen Herstellers Samsung, auf dem schon das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows 8 läuft, setzt die Gesten in Steuerbefehle für den Motor um.

Der Fahrer hebt einfach die Hände und wartet, bis rote Lichtpunkte darauf erscheinen - schon kann die Fahrt losgehen. Streckt er die Hände nach vorn, beschleunigt das Board. Wird es ihm zu schnell, zieht er die Hände zurück - mit dieser Geste bremst er und kommt schließlich zum Halten.

Mitarbeit an iPad-Zeitung

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Das im texanischen Austin ansässige Unternehmen Chaotic Moon ist eigentlich ein Entwicklerstudio, das Apps für mobile Geräte kreiert. Das Unternehmen hat unter anderem an The Daily mitgearbeitet, der ersten Tageszeitung für das iPad, die von Rupert Murdochs News Corporation herausgegeben wird.

Chaotic Moon hat das Board of Awesomeness auf der CES vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ThadMiller 16. Jan 2012

Guckst du hier: http://www.conrad.de/ce/de/product/862009/ELEKTRO-SKATEBOARD-DIRT-800-W...

ThadMiller 16. Jan 2012

Oder ne mechanische Bremse die an die Räder gelangt sobald man absteigt. Dürfte recht...

Lokster2k 15. Jan 2012

Will ja auch garnicht sagen, dass ein Segway ein Simpelding ist...nur anscheinend war vor...

Ry 13. Jan 2012

... so was dummes gesehen. I lol'ed kthxbye

FloMoe 13. Jan 2012

Legend..... DäR



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Offene Befehlssatzarchitektur: SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern
    Offene Befehlssatzarchitektur
    SiFive hat den schnellsten RISC-V-Kern

    Die Performance des noch namenlosen RISC-V-Kerns soll 50 Prozent über der des Vorgängers liegen, zudem gibt es die Option für 16-Core-Cluster.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /