Abo
  • IT-Karriere:

The Witcher 2: CD Projekt stoppt seine Abmahnanwälte

Abmahnungen über mehr als 900 Euro haben auch deutsche Gamer bekommen, die sich eine Bittorrent-Kopie von The Witcher 2 besorgt haben sollen. Jetzt stoppt das Entwicklerstudio CD Projekt die Aktion - nach Protesten von Spielern.

Artikel veröffentlicht am ,
The Witcher 2
The Witcher 2 (Bild: CD Projekt)

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt will keine Abmahnungen mehr an Personen schicken, die es im Verdacht hat, sich beispielsweise über Bittorrent eine Schwarzkopie des Rollenspiels The Witcher 2 besorgt zu haben. Das hat Studiochef Marcin Iwinski in einem vom US-Magazin Game Informer veröffentlichten offenen Brief an die Community geschrieben. "Mehrfach haben Spieler uns gesagt, dass durch unser Vorgehen auch fälschlicherweise Menschen beschuldigt werden können, die niemals unser Copyright verletzt haben", erklärte Iwinski. Deshalb soll es ab sofort keine Abmahnungen mehr geben.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

The Witcher 2 hatte in den ersten Tagen nach Veröffentlichung der Version für Windows-PC Mitte 2011 einen Kopierschutz, der dann jedoch von CD Projekt per Patch entfernt wurde. Seitdem hatte das Studio auch in Deutschland über eine Anwaltskanzlei Abmahnungen an Spieler schicken lassen, die das Programm angeblich illegal kopiert hatten, und dabei teils Kosten in Höhe von über 900 Euro in Rechnung stellen lassen.

Iwinski gibt sich in den Brief überzeugt, dass die Abmahnungen tatsächlich nur an Spieler gegangen sind, die sich Schwarzkopien besorgt hatten. Allerdings schätze er die Community zu sehr, als dass er das Risiko eingehen wolle, dass auch nur ein unschuldiges Mitglied doch versehentlich beschuldigt wird, schreibt er.

Marcin Iwinski weist vehement darauf hin, dass durch das Verbreiten von illegal kopierten Computerspielen Entwicklerstudios wie eben sein Unternehmen CD Projekt, aber auch die ganze Branche litten. Klassischen DRM-Maßnahmen erteilt er weiterhin eine Absage, weil sie seiner Auffassung nach ein untaugliches Mittel im Kampf gegen Schwarzkopien sind. Er fordert Spieler auf, dass sie ihren Freunden ins Gewissen reden, falls sie sie beim Verwenden von illegal kopierten Games ertappen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€

Icestorm 22. Okt 2012

Welchen Nachteil sollte ein Karusell-Betreiber haben, wenn sich ein Kind ohne zu zahlen...

Anonymer Nutzer 20. Jan 2012

Puuuahhhaahh der war gut! dream on... Oder sag das mal Omi

Sharra 17. Jan 2012

FalloC tut mir leid, dir widersprechen zu müssen. Was den Part mit dem gerichtlichen...

Puppenspieler 17. Jan 2012

Nur das die Leute, die den Witcher 2 für ein "schlechts Spiel" halten eher in der...

Captain 16. Jan 2012

Diese Aussage legt eine nicht sehr menschenfreundliche Sicht der Dinge dar, das Wort was...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
      Final Fantasy 7 Remake angespielt
      Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

      E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

      1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
      2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
      3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

        •  /