Abo
  • IT-Karriere:

Independent-Spiele: Humble-Store statt Indie-Bundle

Noch gibt es keine offiziellen Informationen, doch die Macher des Humble-Indie-Bundles arbeiten offenbar an einem Humble-Store. Erste Titel nutzen diesen Vertriebsweg bereits.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Humble-Store ist in Planung.
Der Humble-Store ist in Planung. (Bild: Screenshot: Golem.de)

In bisher vier Auflagen konnten Spieler das Humble-Indie-Bundle kaufen und dabei für die enthaltenen Spiele zahlen, was sie wollten. Nun gibt es einige Hinweise auf einen Humble-Store, über den Spiele der Bundles einzeln zu einem Festpreis gekauft werden können. Offizielle Informationen der Initiatoren gibt es jedoch nicht.

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. H&D Business Services GmbH, Ingolstadt, München, deutschlandweit

Auf den Webseiten der Spiele Overgrowth von Wolfire und Trine 2 von Frozenbyte befinden sich bereits Eingabemasken zum Kauf der Spiele, welche mit einem stilisierten Goldsäckchen und dem Schriftzug Humble-Store versehen sind. Dabei wird, anders als bei den Bundles, ein Festpreis verlangt. Dieser kann via Paypal, Amazon Payments oder Google Checkout beglichen werden. Darüber hinaus besteht die Option, die Spiele als Geschenk zu erwerben.

Bei den zwei genannten Spielen handelt es sich nicht um Einzelfälle. Denn auch auf der Webseite humblebundle.com lassen sich durch einfache Manipulationen der URL Bezahlmasken für verschiedene Spiele erreichen, die bereits in Humble-Indie-Bundles verkauft wurden, etwa VVVVVV, Gish oder auch Chocolate Castle.

Der Webseite indiegamemag.com bestätigte Jeff Rosen, einer der Initiatoren des Humble-Indie-Bundles: "Der Humble-Store ist etwas, woran wir arbeiten." Nähere Informationen gab Rosen nicht. Es gebe derzeit noch nichts anzukündigen, so Rosen. Weiter heißt es, "Wenn wir [den Store] für mehr Entwickler öffnen, werden wir es die Leute wissen lassen". Bei indiegamemag.com versicherten einige Entwickler auch, dass das Kaufsystem bereits funktioniere.

Unklar bleibt aber weiterhin, wie der Store gestaltet sein wird und welche Spiele künftig darüber vertrieben werden. Außerdem ist ungewiss, ob die über den Humble-Store verkauften Spiele wie die des Humble-Indie-Bundles plattformunabhängig und DRM-frei sein müssen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-64%) 35,99€
  3. 22,99€
  4. (-75%) 9,99€

ArnyNomus 13. Jan 2012

Ums kurz zu fassen: Golem hat hier zu schnell berichtet. Es gibt de facto noch keinen...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /