Frogster: Tera lädt ein zum geschlossenen Betatest

Es ist eines der wenigen abobasierten Onlinerollenspiele, die in nächster Zeit auf den Markt kommen: Frogster lädt jetzt zum geschlossenen Betatest von Tera.

Artikel veröffentlicht am ,
Tera
Tera (Bild: Frogster)

Der Berliner Publisher Frogster hat die Registrierung zur ersten geschlossenen Betatestphase für das im Frühjahr erscheinende Onlinerollenspiel Tera eröffnet. Wer sich bis zum 13. Januar 2012 um 11:30 Uhr registriert, nimmt an der Verlosung der ersten 1.000 Closed-Beta-Zugänge teil und kann Tera dann während der ganzen Betaphase testen. Wer es nicht in die erste Auswahl schafft, erhält laut dem Unternehmen trotzdem die Gelegenheit, in die Fantasywelt einzutauchen, weil später weitere Einladungen folgen sollen.

Tera stammt ursprünglich vom südkoreanischen Entwicklerstudio Bluhole, in Teilen von Asien ist es seit Anfang 2011 online. Anders als in World of Warcraft oder Star Wars: The Old Republic laufen Kämpfe tatsächlich in Echtzeit ab und nicht rundenweise auf Basis von Statistiken. Das Programm verwendet die Unreal Engine 3. Ungewöhnlich ist, dass Frogster nicht auf ein Free-2-Play-Geschäftsmodell setzt wie bei Runes of Magic, sondern auf monatliche Abogebühren. Hierzulande soll Tera im Frühjahr 2012 an den Start gehen - wann konkret der Betatest beginnt, hat Frogster noch nicht mitgeteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wolf als Gast 14. Jan 2012

Danke für den Link, nun habe ich ein neues Abo in Youtube :-P und zwar wegen dem ersten...

Nolan ra Sinjaria 13. Jan 2012

exakt. als ich mir anfang letzten jahres mal nen testacc angelegt und zum ersten mal OG...

Altruistischer... 12. Jan 2012

Manche Spieler eventuell. Leute die von anderen Spielen kommen (und ja, diese anderen...

DerJochen 12. Jan 2012

Taugt mehr als Star Wars Old Republic und das langweilige 1,2,3 gedrücke. Aktives...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. TOTP: Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore
    TOTP
    Zwei-Faktor-Authentifizierung mit dem Commodore

    Ein Entwickler hat seinen Commodore SX-64 zu einem Passwortgenerator für 2FA gemacht. Die Schlüssel werden über Disketten geladen.

  2. 5G: EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben
    5G
    EU will Smartphone-Nutzung in Flugzeugen erlauben

    Der Flugmodus könnte bald nicht mehr nötig sein: Die EU plant, 5G in Flugzeugen zu erlauben. Damit würden sich Smartphones normal nutzen lassen.

  3. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /