• IT-Karriere:
  • Services:

Miniexoplaneten...

Die meisten bisher von Kepler entdeckten Exoplaneten waren recht groß, in der Mehrzahl Gasriesen. Doch jetzt hat das Weltraumteleskop drei Planeten entdeckt, die kleiner sind als die Erde. Sie kreisen um den Stern KOI-961, einen sogenannten roten Zwerg, dessen Durchmesser nur ein Sechstel des Sonnendurchmessers beträgt. Der Radius der Planeten ist 0,78-, 0,73- und 0,57-mal so groß wie der der Erde. Damit ist der kleinste von ihnen in etwa so groß wie der Mars.

  • Die drei Miniexoplaneten im Größenvergleich (Bild: Nasa/JPL-Caltech)
  • KOI-961 ist viel kleiner als die Sonne und um etwa 70 Prozent größer als der Jupiter. (Bild: Caltech)
  • Das Planetensystem von KOI-961 ist das kleinste bisher entdeckte. (Bild: Nasa/JPL-Caltech)
Die drei Miniexoplaneten im Größenvergleich (Bild: Nasa/JPL-Caltech)
Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Das Besondere an den Planeten, die die Bezeichnung KOI-961.01, KOI-961.02 und KOI-961.03 bekommen haben, ist, dass sie wie die Erde Gesteinsplaneten sind - das ist die Minderheit der bisher entdeckten Exoplaneten. Sie sind allerdings viel zu nahe an ihrem Zentralgestirn, um in der habitablen Zone zu sein, also in einer Entfernung zum Stern, die auf dem Planeten Bedingungen zulassen, die Leben ermöglichen. Die drei Exoplaneten sind KOI-961 aber so nahe, dass sie ihn in nur zwei Tagen umrunden.

... im Minisonnensystem

KOI-961 ist nur etwa 70 Prozent größer als der Jupiter. Das sei das kleinste bisher entdeckte Sonnensystem, erklärt John Johnson, Chefwissenschaftler am Exoplanet Science Institute der Nasa am California Institute of Technology in Pasadena. "Seine Größe ist tatsächlich eher mit der des Jupiters und seinen Monden vergleichbar als mit einem Planetensystem. Diese Entdeckung zeigt wieder einmal die Mannigfaltigkeit der Planetensysteme in unserer Galaxis."

Das Weltraumteleskop Kepler hat in letzter Zeit einige spektakuläre Entdeckungen gemacht. Darunter waren mit Kepler 20e und Kepler 20f zwei Exoplaneten von der Größe der Erde. Mit Kepler 22b fand das Weltraumteleskop den ersten Gesteinsplaneten in der habitablen Zone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Doppelstern: Kepler entdeckt zwei Tatooine-artige Exoplaneten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

mfeldt 24. Mai 2012

Nimm ihn von hier: http://arxiv.org/abs/1108.4144

SeveQ 13. Jan 2012

... ist eine "relativ" schwammige Bezeichnung, da zumindest im Golem-Artikel das...

George99 13. Jan 2012

Das "I" bedeutet doch gar nichts, du kannst hier nur keinen leeren Beitrag verfassen. Er...

admin666 13. Jan 2012

Das "Wackeln" der Sterne (bedingt durch die Schwerkraft der Planeten) erzeugt einen...

Netspy 12. Jan 2012

Wie kommst du darauf? Wird auch nicht stimmen. Die beiden Sterne hatten wohl bisher...


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /