DLNA Premium Video: Fernsehen über Netz verteilen

Die Digital Living Network Alliance (DLNA) stellt auf der CES DLNA Premium Video vor. Damit sollen Kabel- und IPTV-Anbieter ihren Kunden die Verteilung von Fernsehprogrammen auf DLNA-zertifizierte Endgeräte ermöglichen können, beispielsweise digitale Fernseher.

Artikel veröffentlicht am ,
DLNA Premium Video setzt auf zentrale Set-Top-Box.
DLNA Premium Video setzt auf zentrale Set-Top-Box. (Bild: DLNA)

Die DLNA will die Verteilung digitaler Inhalte im Heimnetzwerk vereinfachen. Der 2003 von Sony und Intel als Digital Home Working Group gegründeten Vereinigung gehören heute mehr als 230 Mitglieder an. Das Versprechen: Inhalte, die auf einem DLNA-fähigen Gerät angespielt werden, können auf jedem DLNA-fähigen Client im Netzwerk wiedergegeben werden. Dabei ging es bislang vor allem darum, Konfiguration und Zusammenspiel der Geräte zu automatisieren.

Stellenmarkt
  1. DevSecOps Engineer* (m/w/d)
    HARTING IT Services GmbH & Co. KG, Espelkamp, Berlin
  2. Entwicklungsingenieur Kontaktlose Kommunikation (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
Detailsuche

Auf der CES stellt die Vereinigung mit DLNA Premium Video Standards vor, mit denen sich geschützte Inhalte im Heimnetz verteilen lassen, beispielsweise digitale Fernsehsender. Dabei lassen sich Inhalte auf mehrere DLNA-zertifizierte Produkte streamen, so dass eine am Fernseher begonnene Sendung auf dem Tablet fortgesetzt werden kann.

Dazu müssen allerdings die Anbieter mitspielen, denn DLNA Premium Video setzt eine zentrale Set-Top-Box voraus, die mit dem Heimnetzwerk verbunden wird. Von dieser Box aus können dann die Inhalte im Heimnetz verteilt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • SanDisk SSD Plus 1TB 59€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 • Mindfactory: XFX Speedster ZERO RX 6900 XT RGB EKWB Waterblock LE 809€ [Werbung]
    •  /