• IT-Karriere:
  • Services:

Monitor2Go: Monitor mit iPad-Slot für unterwegs

Mobile Monitor Technologies (MMT) stellt auf der CES seinen Monitor2Go vor. Das ist ein mobiles Display, das in einem speziellen Slot ein iPad 2 aufnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
Monitor2Go mit Schacht für das iPad 2
Monitor2Go mit Schacht für das iPad 2 (Bild: MMT)

MMTs Monitor2Go wirkt wie ein Convertible mit umklappbarem Monitor. An der Stelle, an der bei einem solchen Gerät die Tastatur sitzt, besitzt der Monitor2Go einen Slot, in den ein iPad 2 gesteckt wird. Dieses kann seine Displayinhalte dann auf das Display des Monitor2Go spiegeln und dort auch andere Inhalte anzeigen, wenn die jeweilige App das unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Avoxa - Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH, Eschborn
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Der Monitor2Go bietet aber noch weitere Möglichkeiten. So lassen sich beliebige Geräte per HDMI anschließen. Dazu hat der Monitor2Go einen Standfuß.

  • Monitor2Go: Prototyp auf der CES
  • Monitor2Go: Prototyp auf der CES
  • Monitor2Go: Prototyp auf der CES
  • Monitor2Go mit iPad 2
  • Monitor2Go: drehbares Display
  • Monitor2Go mit HDMI-Eingang
  • Monitor2Go unterstützt Displaylink.
Monitor2Go: Prototyp auf der CES

Zudem unterstützt der Monitor2Go Displaylink, womit sich das Display per USB an einen Rechner anschließen lässt. Dabei lassen sich bis zu sechs der Displays in Reihe schalten.

Das Monitor2Go-Display misst 15,6 Zoll in der Diagonalen. Es bietet eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixel. Um Ton auszugeben, lassen sich Kopfhörer oder Lautsprecher an das Display anschließen.

MMT will seinen Monitor2Go im Frühjahr 2012 ausliefern und nimmt schon jetzt unverbindliche Vorbestellungen an. Der Preis für das Gerät soll unter 300 US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Breakpoint - Ultimate Edition für 26,99€, Far Cry 5 + Far Cry...
  2. 25,49€
  3. 17,99€
  4. 8,88€

Endwickler 12. Jan 2012

Es existiert zwar ein Slot für ein iPad2, aber du brauchst kein iPad2, um das Zeug zu...

tribal-sunrise 11. Jan 2012

Bestimmte Apps unterstützen eine 1080 Ausgabe über HDMI, das stimmt - bringt bei einem...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

IBM: Von der Lochkarte zum Quantencomputer
IBM
Von der Lochkarte zum Quantencomputer

Weiße Hemden, aber nicht immer eine weiße Weste - wir blicken zurück auf 110 Jahre IBM-Firmengeschichte.
Von Martin Wolf

  1. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen
  2. IBM spart "Die meisten Blockchain-Leute bei IBM sind gegangen"
  3. Skills IBM Deutschland plant fast 1.000 Kündigungen

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /