• IT-Karriere:
  • Services:

Tripwire Interactive: Entwicklertools für Red Orchestra 2 sind einsatzbereit

Ausgewählte Mod-Autoren können schon etwas länger mit dem SDK für Red Orchestra 2 arbeiten. Jetzt veröffentlicht das Entwicklerstudio Tripwire Interactive die Werkzeuge für jeden Besitzer des Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,
Tripwire Interactive: Entwicklertools für Red Orchestra 2 sind einsatzbereit
(Bild: Tripwire Interactive)

Drei umfangreiche Mods für Red Orchestra 2 befinden sich bereits in der Entwicklung - die Macher haben von Tripwire Interactive eine noch nicht ganz fertige Version der Entwicklertools bekommen. Ab jetzt ist das SDK fertig und kann von jedem, der sich den Multiplayer-Shooter gekauft hat, heruntergeladen werden. Das funktioniert ausschließlich über Steam, womit sichergestellt wird, dass tatsächlich nur Besitzer von Red Orchestra 2 den Zugang erhalten. Mit den Werkzeugen lassen sich neue Karten und Mods erstellen, aber auch Total Conversions.

Red Orchestra 2 trägt den Untertitel Heroes of Stalingrad, es basiert auf der Unreal Engine 3 und bietet in erster Linie Multiplayergefechte im Szenario des Zweiten Weltkriegs. Das Programm setzt stark auf Realismus - beispielsweise ist so gut wie jeder Treffer tödlich, den der Spieler abbekommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 3.298€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Xbox Series S 299,99€, Xbox Wireless Controller Robot White 55,95€, Xbox Play & Charge...
  3. (u. a. Zotac GeForce RTX 3060 Ti TWIN EDGE OC für 809€)

Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
    •  /