SSD-Startup Anobit: Apple bestätigt Firmenkauf in Israel

Apple hat den Kauf des Flashspeicherexperten Anobit bestätigt, dessen Technologie die Lebensdauer von SSDs verlängert. Der US-Konzern plant auch die Errichtung eines Entwicklungscenters für Halbleiter in Israel.

Artikel veröffentlicht am ,
Anobit Genesis Enterprise SSD
Anobit Genesis Enterprise SSD (Bild: Anobit)

Apple-Sprecher Steve Dowling hat den Kauf des SSD-Startups Anobit bestätigt. Das berichtet die israelische Tageszeitung Globes. Angaben zum Preis machte Dowling nicht. Laut unbestätigten Berichten soll Apple für Anobit 350 Millionen US-Dollar bis 400 Millionen US-Dollar gezahlt haben. Für Apple war es die erste Übernahme in Israel.

Stellenmarkt
  1. Field Service Engineer oder IT-Systemelektronikern oder Informationselektroniker (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
Detailsuche

"Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen und in der Regel diskutieren wir unsere Absicht oder Pläne nicht", sagte Dowling in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Anobit hat seit seiner Gründung im Jahr 2006 von den Investoren Battery Ventures, Pitango Venture Capital und Intel Capital 76 Millionen US-Dollar erhalten.

Apple bestätigt damit einen Bericht des israelischen Onlinefinanznachrichtenmagazins Calcalist vom 13. Dezember 2011. Im offiziellen Twitterfeed des Büros des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu hieß es bereits: "Willkommen in Israel, Apple, bei Ihrer ersten Übernahme hier." "Ich bin mir sicher, dass Sie von den Früchten des israelischen Wissens profitieren werden."

Wie Globes aus informierten Kreisen erfahren hat, plant Apple, ein Entwicklungscenter für Halbleiter in Israel zu eröffnen. Diese Planungen existierten aber unabhängig von der Übernahme Anobits.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Apple ist weltweit der größte Käufer von NAND-Flashspeicher. Nach Angaben der Marktforscher von Sanford C. Bernstein vom 6. Januar 2012 hatte der US-Elektronikkonzern im vergangenen Quartal einen Anteil von 23 Prozent am weltweiten Absatz.

Anobits Technik Memory Signal Processing soll dafür sorgen, dass SSDs mit MLC-NAND-Chips mehr als 50.000 Schreibzyklen verkraften. Dies sei eine Verbesserung um das 20fache im Vergleich zu 3.000 Zyklen bei herkömmlichen MLC-SSDs, so Anobit. Anobit beschreibt die Technik als verbessertes ECC (Error Correction Code) mit proprietären Algorithmen zur Signalverarbeitung. Die Technologie des Unternehmens kommt bereits im iPhone, iPad und Macbook Air zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Newton-Messagepad-Nachfolger: Apples Videopad-Prototyp wird versteigert
    Newton-Messagepad-Nachfolger
    Apples Videopad-Prototyp wird versteigert

    Apples Videopad ist nie in den Verkauf gekommen: Ein Prototyp des Nachfolgers vom Newton Messagepad wird bald versteigert.

  2. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  3. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /