• IT-Karriere:
  • Services:

Lancom: LCOS 8.61 Beta 1 unterstützt IPv6

Lancom hat für seine VPN-Router eine neue Betafirmware veröffentlicht, die die Geräte um Unterstützung von IPv6 erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,
VPN-Router Lancom 1781AW
VPN-Router Lancom 1781AW (Bild: Lancom)

Mit der Beta seines Betriebssystems LCOS 8.61 erweitert Lancom seine Business-VPN-Router um IPv6-Unterstützung. Die neue Firmware basiert auf der LCOS-Version 8.60, die derzeit als Release Candidate zur Verfügung steht. Die Betafirmware erlaubt es, die neuen IPv6-Funktionen schon vor deren Markteinführung mit einer kommenden LCOS-Version zu testen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

LCOS 8.61 ermöglicht einen direkten IPv6-Zugang über IPv6- und Dual-Stack-fähige DSL-Anschlüsse. Zudem werden verschiedene Tunneltechniken unterstützt, ohne dass der lokale Provider natives IPv6 unterstützen muss.

Darüber hinaus hat Lancom eine passende Version seines Windows-Konfigurationswerkzeugs LANconfig 8.61 (Beta 1) veröffentlicht. Das Konfigurationsprogramm soll die Einrichtung eines IPv6-Internetzugangs über einen Konfigurationsassistenten erleichtern. Die Gerätesuche und Konfiguration über IPv6 ist auch möglich, so Lancom.

Lancom will die IPv6-Unterstützung in seinem Betriebssystem in den nächsten Monaten sukzessive erweitern, den Schwerpunkt bilden dabei die Firewall- und VPN-Funktionen.

Details zu LCOS 8.61 finden sich unter lancom-systems.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 80,99€
  3. 65,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /