Abo
  • Services:
Anzeige
Patch für Adobe Reader und Acrobat
Patch für Adobe Reader und Acrobat (Bild: Adobe)

Patch: Sechs Sicherheitslücken im Adobe Reader und in Acrobat

Patch für Adobe Reader und Acrobat
Patch für Adobe Reader und Acrobat (Bild: Adobe)

Adobe hat einen Patch für die PDF-Anwendungen Adobe Reader und Acrobat veröffentlicht, um insgesamt sechs gefährliche Sicherheitslücken zu beseitigen. Zudem bringt das Update eine Whitelist-Funktion für Javascript.

Sechs Sicherheitslücken im Adobe Reader und in Acrobat können von Angreifern zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Opfer müssen lediglich dazu verleitet werden, eine entsprechend präparierte PDF-Datei mit den Adobe-Produkten zu öffnen. Vor über einem Monat wurde bekannt, dass eine der sechs Sicherheitslücken aktiv ausgenutzt wird. Entsprechende Attacken hat Adobe nur für die Windows-Versionen von Adobe Reader und Acrobat bemerkt. Zehn Tage später veröffentlichte Adobe dann für die Windows-Versionen des Adobe Reader 9.x und von Acrobat 9.x ein Update, das nun auch Bestandteil des aktuellen Patches ist.

Anzeige

Die sechs Sicherheitslücken betreffen den Adobe Reader 9.x, Acrobat 9.x, den Adobe Reader 10.x sowie Acrobat 10.x für die Windows- und Mac-OS-Plattformen. Der Sandbox-Modus im Adobe Reader 10.x und in Acrobat 10.x soll eine Ausnutzung der Sicherheitslücken verhindern. Nach Angaben des Herstellers sind die Linux-Versionen der PDF-Anwendungen von den Sicherheitslücken nicht betroffen. Das Update für den Adobe Reader und für Acrobat beseitigt außerdem zwölf Sicherheitslücken in den Flash-Player-Komponenten der Anwendungen. Im November 2011 hatte Adobe ein Sicherheitspatch für den Flash Player veröffentlicht.

Whitelist-Funktion für Javascript

Mit dem aktuellen Update haben der Adobe Reader und Acrobat eine Whitelist-Funktion für Javascript erhalten. In den beiden Adobe-Anwendungen ist es möglich, die Ausführung von Javascript generell zu unterbinden. Mit der Whitelist-Funktion kann Javascript in ausgewählten PDF-Dateien aktiviert werden. Wenn die PDF-Datei als vertrauenswürdig eingestuft ist, stehen auch die Javascript-Funktionen in Adobe Reader und Acrobat zur Verfügung.

Die Updates für den Adobe Reader und für Acrobat können über die Updatefunktion der Software oder über das von Adobe veröffentlichte Security Bulletin heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. Made in Office GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-15%) 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  2. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  3. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  4. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  5. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  6. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  7. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  8. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  9. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  10. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: ryzen seit verfügbarkeit unstabil

    zonk | 07:36

  2. Re: 6 Jahre Reparatursupport sollten ja auch reichen

    MadMonkey | 07:35

  3. Re: E-Auto laden utopisch

    Psy2063 | 07:34

  4. Re: Fn-Unsinn

    igor37 | 07:29

  5. Re: 850Mb/s muss ich (nicht) haben

    picaschaf | 07:27


  1. 07:17

  2. 18:08

  3. 17:37

  4. 16:55

  5. 16:46

  6. 16:06

  7. 16:00

  8. 14:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel