Abo
  • Services:
Anzeige
Corel Aftershot Pro
Corel Aftershot Pro (Bild: Corel)

Corel Aftershot Pro: Fotosoftware für Windows, Mac OS X und Linux

Corel Aftershot Pro
Corel Aftershot Pro (Bild: Corel)

Corel hat mit Aftershot Pro eine Software zum Verwalten und Bearbeiten von Digitalfotos vorgestellt, die für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar ist und auf der Technik von Bibble Labs aufbaut. Den Fotospezialisten hatte Corel übernommen.

Aftershot Pro von Corel soll als Rundumlösung zur Verwaltung von Fotos, der Bildbearbeitung sowie der Rohdatenentwicklung eingesetzt werden.

Anzeige
  • Corel Aftershot Pro - geraderücken und ausschneiden (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Bildverbesserungsfunktion Perfectly Clear (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Bild in Photoshop weiterverarbeiten (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Benutzeroberfläche (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - XMP-Ansicht (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Stapelverarbeitung (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Teilumwandlung in Schwarz-Weiß (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Teilumwandlung in Schwarz-Weiß (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Bildretusche  (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Metadaten-Browser (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Rauschreduktion (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Versionsverwaltung (Bild: Corel)
  • Corel Aftershot Pro - Workflow mit mehreren Bildvarianten (Bild: Corel)
Corel Aftershot Pro - Bildverbesserungsfunktion Perfectly Clear (Bild: Corel)

Besonders die Metadatenverwaltung hebt Corel hervor. Neben Exif-Daten, die von den Digitalkameras in den Bilddateien abgelegt werden, können auch die in der Fotobranche üblichen IPTC-Metadaten gelesen und geschrieben werden. Damit lassen sich Bilder verschlagworten, Genres zuordnen und beschreiben.

Die Fotos werden jeweils nur in Kopie bearbeitet, während die Originale unberührt bleiben. Diese nichtdestruktive Arbeitsweise ist allerdings seit Jahren bei Bildbearbeitungsprogrammen Standard. Die Bearbeitungsmöglichkeiten reichen von vollständiger Belichtungs- und Farbtonsteuerung über Weißabgleichsanpassungen und Bildrauschreduktionen bis hin zu Objektivkorrekturen.

Interessanter sind die selektiven Bearbeitungsfunktionen, bei denen der Anwender neben Ebenen auch mit Hilfe von Bezierkurven Masken um relevante Bildbereiche legen kann, um diese im Anschluss separat zu editieren.

Mit der Stapelverarbeitung können Änderungen auf ganze Bildgruppen angewendet werden. Das ist allerdings nur interessant, wenn die Bearbeitungen bei allen Bildern gleich sein sollen. Damit lassen sich zum Beispiel reihenweise falsch belichtete oder mit einem Farbstich versehene Bilder korrigieren. Darüber hinaus stehen Exportfunktionen in diversen Bildformaten und -größen zur Wahl.

Corel Aftershot Pro steht zum Download bereit. Eine kostenlose, voll funktionsfähige Testversion von Aftershot Pro wird ebenfalls angeboten.


eye home zur Startseite
kendon 12. Jan 2012

und was kann corel bzw. bibble dafür? ich bin früh über jedes tool was ich nicht hacken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. saracus consulting GmbH, Münster, Baden-Dätwill (Schweiz)
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. über Hays AG, Rhein-Main-Gebiet
  4. OSRAM Opto Semiconductors GmbH, Regensburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    Stefan99 | 07:14

  2. Re: Fake News?

    Flauu | 07:11

  3. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:04

  4. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  5. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel