Amphibious 7X: Rocstor stellt sichere Festplatte vor

Rocstor bringt mit der Amphibious 7X eine externe Festplatte auf den Markt, die vor allem eines sein soll: sicher. Die Daten auf der Platte werden verschlüsselt und sind nur durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung geschützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Amphibious7X
Amphibious7X (Bild: Rocstor)

Die Amphibious 7X verfügt über eine Echtzeit-Hardware-Verschlüsselung, um die gespeicherten Daten mit AES-256 zu verschlüsseln. Der Zugriff ist erst nach einer Zwei-Faktor-Authentifizierung durch eine Smartcard und eine PIN möglich. Dazu verfügt die Amphibious über einen Smartcard-Leser und eine Tastatur. Dadurch wird keine zusätzliche Software zur Entschlüsselung der Daten benötigt.

  • Amphibious 7X von Rocstor
  • Amphibious 7X von Rocstor
  • Amphibious 7X von Rocstor
  • Amphibious 7X von Rocstor
Amphibious 7X von Rocstor
Stellenmarkt
  1. Software Tester / Softwaretester (m/w/d)
    AGROLAB GMBH, Landshut
  2. Referentinnen / Referenten (m/w/d) Produktmanagement Sichere Kommunikation und Digitale Gateways
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Das System ist vom US-NIST (National Institute of Standards and Technology) und dem kanadischen CSE (Communications Security Establishment) zertifiziert und entspricht dem FIPS Standard 140-2 (US Federal Information Processing Standard).

Der Anschluss an den Rechner erfolgt per USB 2.0 oder Firewire 800. Das Gehäuse ist aus Flugzeug-Aluminium gefertigt. Im Inneren kann eine SSD oder eine Festplatte eingesetzt werden. Rocstor listet derzeit aber nur Modelle mit 2,5-Zoll-Festplatten mit 500 und 750 GByte sowie 1 TByte.

Rocstor will die Amphibious 7X im ersten Quartal 2012 auf den Markt bringen, einen Preis nannte das Unternehmen bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /