Mobilfunk: Neue Smartphonetarife von O2

O2 hat neue Smartphonetarife angekündigt. Die neuen Blue-Tarife enthalten alle eine gedrosselte Datenflatrate und eine Telefonflatrate für alle Anrufe zu O2-Anschlüssen. Gegen Aufpreis kann die Drosselungsgrenze erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
SIM von O2
SIM von O2 (Bild: O2)

Allen neuen Blue-Tarifen ist gemein, dass eine Telefonflatrate für Anrufe zu O2-Anschlüssen zum Leistungsumfang gehören. Für Einsteiger ist der Tarif Blue XS für monatlich 9,99 Euro konzipiert. Im Preis ist eine Datenflatrate enthalten, die bereits ab einem Volumen von 50 MByte im Monat auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird. Zudem gibt es 50 Freiminuten für Anrufe in alle deutschen Netze.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
Detailsuche

Der Sprung zum nächsthöheren Blue-Tarif bedeutet dann einen vergleichsweise hohen Kostensprung, denn für den Tarif Blue S fallen monatlich 24,99 Euro an. Dafür gibt es eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und 100 Telefonminuten in die übrigen drei Mobilfunknetze. Die Datenflatrate in diesem Tarif wird ab einem Volumen von 300 MByte im Monat auf GPRS-Bandbreite reduziert.

Drosselungsgrenze kann bei Blue S, M und L erhöht werden

Auch im Tarif Blue M wird die Datenflatrate ab einem Volumen von 300 MByte in der Bandbreite gedrosselt. Für monatlich 39,99 Euro gibt es eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze. Die Drosselungsgrenze der Datenflatrates der Tarife Blue S und Blue M kann gegen einen Aufpreis von 9,99 Euro auf 1 GByte angehoben werden. Für 19,99 Euro liegt die Drosselungsgrenze der beiden Tarife dann bei 5 GByte.

Der teuerste Blue-Tarif L kostet monatlich 59,99 Euro. Dafür gibt es eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze sowie eine Datenflatrate, die ab einem Volumen von 2 GByte auf GPRS-Bandbreite reduziert wird. Gegen einen Aufpreis von 9,99 Euro wird die Datenflatrate erst ab einem monatlichen Volumen von 5 GByte gedrosselt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Alle Tarife können wahlweise mit und ohne Mindestvertragslaufzeit gebucht werden. Wer sich für einen Zweijahresvertrag entscheidet, erhält außerdem ein Kontingent an SMS, das ohne Aufpreis innerhalb Deutschlands versendet werden kann. Im Tarif Blue XS sind es 50 SMS, im Tarif Blue S sind es 100 Kurzmitteilungen, 150 SMS gibt es im Tarif Blue M und Blue-L-Kunden erhalten eine SMS-Flatrate. Zudem kann in den drei Tarifen Blue XS, S oder M mit einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren gegen einen Aufpreis von 9,99 Euro eine SMS-Flatrate gebucht werden.

Wer die neuen Tarife Blue M oder L bis zum 2. April 2012 bucht, erhält für zwei Jahre ein Auslandsdatenpaket dazu. Innerhalb der EU kann der Kunde dann an 30 Tagen im Jahr ohne Aufpreis das mobile Internet nutzen.

O2 startet mit den neuen Blue-Tarifen am 17. Januar 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


o2_Team 17. Jan 2012

In den o2 Blue-Tarifen ist die Homezone nicht enthalten, sie würde also bei einem...

o2_Team 12. Jan 2012

Der Unterschied ist, dass bei Blue M + Upgrade für 59,98 EUR keine SMS-Flat enthalten...

o2_Team 12. Jan 2012

Hallo vulkman, wir arbeiten momentan intensiv am Ausbau des Netzes und erweitern unsere...

msdong71 11. Jan 2012

nutzt man wirklich ein anderes protokoll wenn gedrosselt? ich geh mal aus das man einfach...

Verbesserator 11. Jan 2012

werauchimmer hat absolut recht. Dieser Umstand wird klassischerweise als...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /