Abo
  • IT-Karriere:

Huawei Ascend P1 S: Dünnes Smartphone mit Android 4.0

Huawei hat mit dem Ascend P1 S ein Smartphone mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich vorgestellt. Es steckt in einem 6,68 mm dünnen Gehäuse und arbeitet mit einem 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,
Ascend P1 S
Ascend P1 S (Bild: Huawei)

Das Ascend P1 S steckt in einem 6,68 mm dünnen Gehäuse und wiegt 130 Gramm. Huawei meint, damit das dünnste Smartphone der Welt im Sortiment zu haben. Bedient wird das Smartphone über einen 4,3 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen, der eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln liefert. Gorilla-Glas soll das Display vor Kratzern und Beschädigungen schützen. Die weiteren Gehäusemaße hat Huawei noch nicht genannt.

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. Technische Universität München, München

Als weitere Neuvorstellung kommt von Huawei das Ascend P1, das in einem etwas dickeren Gehäuse steckt, aber dafür leichter ist. Bei einer Dicke von 7,69 mm kommt das Ascend P1 auf ein Gewicht von 110 Gramm. Auch hier nennt Huawei keine weiteren Maße. Im Ascend P1 steckt ebenfalls ein 4,3 Zoll großes Super-Amoled-Display, zu dem aber keine Auflösung genannt wurde und das vermutlich ebenfalls durch Gorilla-Glas vor Kratzern geschützt wird.

  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
Huawei Ascend P1 S

In beiden Huawei-Smartphones arbeitet ein Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments mit einer Taktrate von 1,5 GHz, zur Speicherbestückung liegen keine Angaben vor. Huawei nennt ansonsten an technischen Details noch, dass beide Smartphones eine 8-Megapixel-Kamera mit zweifachem Fotolicht und eine 1,3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite haben. Zu allen übrigen technischen Daten machte Huawei keine Angaben.

Das Ascend P1 und das Ascend P1 S kommen jeweils mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich auf den Markt. Falls Huawei bis April 2012 nicht andere Hersteller zuvorkommen, könnten es abgesehen von Samsungs Galaxy Nexus die ersten Smartphones mit Android 4.0 sein.

Huawei will das Ascend P1 und das Ascend P1 S im April 2012 in Europa auf den Markt bringen. Was die Smartphones kosten werden, wollte Huawei noch nicht verraten.

Nachtrag vom 12. Januar 2012, 9:34 Uhr

Die 8-Megapixel-Kamera in beiden Ascend-Modellen arbeitet mit Autofokus. Außerdem erhalten die Ascend-Modelle einen Programmstarter mit 3D-Karussel. Vermutlich handelt es sich dabei um die SPB Shell 3D, die bereits im Vision eingesetzt wurde und die es für andere Android-Geräte für 10,45 Euro im Android Market gibt.

Nachtrag vom 25. April 2012

Huawei will das Ascend P1 S vorerst nicht auf den Markt bringen. Ob das 6,68 mm dünne Android-Smartphone jemals erscheint, ist unklar. Huawei begründet den Schritt damit, dass das Mobiltelefon zu teuer werden würde. Je flacher ein Mobiltelefon werde, desto höher würden die Herstellungskosten und damit der Preis für den Kunden steigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

damnit.exe 25. Jun 2012

hmm, anscheinend bin ich auch zu doof zum verhüten. Da muss ich wohl mal geld...

tunnelblick 12. Jan 2012

die haben das ios kopiert? muhahaha! die chinesen...

TTX 10. Jan 2012

Siehst du ein + ? Also PenTile-Matrix :)


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


      •  /