• IT-Karriere:
  • Services:

Wemo von Belkin: Modulares System zur Heimautomatisierung

Haushaltsgeräte per Smartphone oder Tablet zu steuern, will Belkin mit Wemo ermöglichen, einer Serie verschiedener Module zur Heimautomatisierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Wemo Home Control Switch mit Wemo Motion Sensor
Wemo Home Control Switch mit Wemo Motion Sensor (Bild: Belkin)

Belkins Wemo-Serie besteht zum Start aus zwei Produkten: dem Wemo Home Control Switch und dem Wemo Motion Sensor. Die einzelnen Module werden über eine App für Smartphones und Tablets gesteuert und arbeiten mit herkömmlichen Haushaltsgeräten zusammen, denn letztendlich handelt es sich um schaltbare Steckdosen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Kleemann GmbH, Göppingen

So wird der Wemo Home Control Switch einfach in eine Steckdose gesteckt und das zu steuernde Gerät, beispielsweise eine Lampe, dann wiederum in das Wemo-Gerät. Anschließend kann die Lampe vom Smartphone aus ein- und ausgeschaltet werden. Auch eine Zeitsteuerung lässt sich programmieren. Die Wemo-Module unterstützen dazu WLAN.

  • Wemo Home Control Switch
  • Wemo Home Control Switch mit Wemo Motion Sensor
Wemo Home Control Switch

Das zweite Modul, der Wemo Motion Sensor, reagiert auf Bewegungen und arbeitet mit dem Wemo Home Control Switch zusammen: So kann die schaltbare Steckdose ein Gerät einschalten, wenn jemand einen Raum betritt, und es ausschalten, wenn niemand im Raum ist.

Entsprechendes lässt sich zwar auch mit einfachen Geräten aus dem Baumarkt bewerkstelligen, Belkin will aber eine ganze Serie von Modulen entwickeln, die zusammenspielen und ohne aufwendige Installation genutzt werden können.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    27.09.-01.10. 2021, online
Weitere IT-Trainings

Belkin will den Wemo Home Control Switch und den Wemo Motion Sensor im Sommer 2012 in den USA auf den Markt bringen. Dann soll auch die Wemo-App zum Download angeboten werden. Welche Betriebssysteme dabei unterstützt werden sollen, hat Belkin noch nicht verraten. Belkin macht auch keine Angaben, wann weitere Wemo-Module auf den Markt kommen sollen. Geplant sind unter anderem ein Garagentüröffner, ein Türschloss, eine Lichtsteuerung und ein WLAN-Babyfon.

Wemo Home Control Switch allein soll 49,99 US-Dollar kosten. Im Paket mit dem Wemo Motion Sensor soll er für 99,99 US-Dollar angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

ursfoum14 11. Jan 2012

das Teil braucht bestimmt mehr Energie als eine 8 Watt birne, die dann dran hängt. Die...

tilmank 11. Jan 2012

Was auf deren Webseite zu lesen ist klingt gut, allerdings ist das für Wohnungen oder...

petergriffin 10. Jan 2012

Gabs da nicht mal ne wLan LED Birne?

budweiser 10. Jan 2012

Er meint die Homematic Komponenten: http://www.elv.de/HomeMatic/x.aspx/cid_74/detail_1...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /