Sprachsteuerung: Wird Dragon TV die Basis für Apples iTV?

Nuance ermöglicht Fernsehherstellern mit Dragon TV, ihre Fernseher mit einer Sprachsteuerung auszustatten. Dragon TV könnte damit das leisten, was Siri auf dem iPhone 4S ermöglicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernseher mit Sprachsteuerung mit Hilfe von Dragon TV
Fernseher mit Sprachsteuerung mit Hilfe von Dragon TV (Bild: Sharp/Golem.de)

Dragon TV ist eine Entwicklungsplattform für Fernsehgerätehersteller. Der Zuschauer kann den Senderwechsel mit einem einfachen Sprachkommando einleiten, Programminformationen mit einer natürlichsprachlichen Abfrage einholen und den Beginn der Lieblingsserie in der elektronischen Fernsehzeitung nachschlagen. Auch die Steuerung von Set-Top-Boxen, Facebook, Twitter und E-Mail soll mit Dragon TV möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Senior Management Consultant Unternehmensstrategie - Schwerpunkt Inhouse Consulting (m/w/d)
    Atruvia AG, Münster
  2. IT-Systemelektroniker / Elektrotechniker / Fachinformatiker für Systemintegration als Netzwerktechniker ... (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried bei München
Detailsuche

Wie bei der Apple-Sprachsteuerung Siri können auch E-Mails mit der menschlichen Stimme verfasst werden. Nuance hat mit Far-Talk eine Technik in Dragon TV integriert, die trotz schwieriger akustischer Bedienungen im Wohnzimmer die Stimme des Zuschauers herausfiltern soll, auch wenn der mehrere Meter entfernt vom Fernseher sitzt.

In der Biografie von Steve Jobs wird über einen Fernseher berichtet

Dragon TV unterstützt nach Angaben von Nuance Plattformen wie Linux, Android und iOS. Letzteres könnte ein deutlicher Hinweis darauf sein, dass Apple für seinen Fernseher iTV auf Nuance-Technik setzt. Die Siri-Software basiert auf Spracherkennungstechnologie von Nuance. Bei iTV handelt es sich um einen bislang nicht offiziell von Apple angekündigten Fernseher mit Sprach- und Gestensteuerung. Es gibt zahlreiche Gerüchte und Hinweise zu dem Gerät, an dem Apple angeblich schon seit Jahren arbeitet. Der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs hatte mit seinem Biografen Walter Isaacson darüber gesprochen. Der Fernseher sollte besonders einfach zu bedienen sein: "Er wird die simpelste Bedienung haben, die man sich vorstellen kann. Ich habe das am Ende geknackt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lennart Poettering
Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
Artikel
  1. Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen4 im Test
    Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Hackerangriffe: FBI und MI5 warnen vor Spionage durch China
    Hackerangriffe
    FBI und MI5 warnen vor Spionage durch China

    Die Chefs von den Inlandsgeheimdiensten der USA und des Vereinigten Königreichs betonen in einer Ansprache die Bedrohung durch China, die sie beobachten würden.

  3. Zu geringer Abstand: Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    Zu geringer Abstand
    Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern

    Ein zu geringer Abstand auf der Autobahn ist eine häufige Unfallursache. In Brandenburg hat die Polizei Drängler mit einer Drohne gefilmt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /