Openmobile: Android-Apps für fast jede Plattform

Mit seinem Application Compatibility Layer (ACL) will Openmobile die Portierung von Android-Apps auf andere Betriebssysteme ermöglichen. Auf der CES zeigt das Unternehmen diverse Android-Apps auf Tablets, Set-Top-Boxen, Fernsehern und Netbooks, die nicht mit Android laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Apps für andere Betriebssysteme
Android-Apps für andere Betriebssysteme (Bild: Openmobile)

Android-Apps unter Meego, WebOS und Ubuntu zeigt Openmobile auf der CES und verspricht, mit seinem Application Compatibility Layer (ACL) können Geräterhersteller, die andere Betriebssysteme als Android verwenden, ihre Geräte mit jeder Android-App der mehr als 300.000 verfügbaren ausliefern.

Stellenmarkt
  1. SAP Application Manager (m/w/d) Finance
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Product Owner (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
Detailsuche

Openmobile will die Applikationsbarriere durchbrechen und alternativen Betriebssystemen bessere Chancen verschaffen. Denn ohne Apps hat ein Betriebssystem kaum eine Chance auf dem Markt. Aber ohne Nutzer ist es für Entwickler kaum attraktiv, Apps für ein System zu entwickeln.

Dank ACL können Gerätehersteller aus den für Android verfügbaren Apps wählen und diese mit ihren Geräten anbieten. Für Entwickler sinkt damit der Aufwand, um solche Plattformen zu unterstützen.

Openmobile entwickelt seine Software seit 2010 und stellt sie OEMs zur Verfügung. Dabei arbeitet das Unternehmen mit Entwicklern in den USA, China und Indien zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /