Deutsche Telekom: Entertain für PC, Tablet und Smartphone

Die Deutsche Telekom will ihr IPTV-Angebot künftig auch für PC, Tablet und Smartphone anbieten. Derzeit können die über Entertain verfügbaren Fernsehsender sowie Filme und Bundesligaspiele nur über spezielle Set-Top-Boxen empfangen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Liga Total über Telekom Entertain
Liga Total über Telekom Entertain (Bild: Telekom)

Zusammen mit MobiTV aus den USA will die Deutsche Telekom ihr Fernsehangebot Entertain auch via Computer, Tablet und Smartphone anbieten. Dazu soll eine neue Plattform für geräteübergreifendes Fernsehen entwickelt werden, hat die Telekom angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Drupal Web-Developer (m/w/d)
    MEDIENGRUPPE KLAMBT, Hamburg
  2. ERP-Systembetreuer Junior (m/w/d)
    MS-Schramberg GmbH & Co. KG, Schramberg-Sulgen
Detailsuche

Entertain-Kunden sollen in Zukunft sowohl Live-TV als auch ihre eigenen Aufnahmen und Inhalte aus der Onlinevideothek über verschiedene Endgeräte abrufen können. Die Telekom überträgt im Rahmen von Entertain derzeit auch sämtliche Bundesligaspiele live per IPTV.

Die Deutsche Telekom setzt bei Entertain von Beginn an auf H.264 als Codec.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fagballs 10. Jan 2012

Entertain auf dem Smartphone, oderTablet zu haben, wäre schon brillant. Dann könnte man...

Rainer P 10. Jan 2012

funktioniert im Prinzip jetzt auch schon. Geht allerdings nur mit den öffentlich...

schwar2ss 09. Jan 2012

Super. Es kam ein Entschuldigungsschreiben. Sei froh, ich war bei TeleColumbus und habe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /